Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enKlusmann, Uta; Kunter, Mareike; Trautwein, Ulrich; Baumert, Jürgen
TitelLehrerbelastung und Unterrichtsqualität aus der Perspektive von Lehrenden und Lernenden.
QuelleIn: Zeitschrift für pädagogische Psychologie, 20 (2006) 3, S. 161-173    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1010-0652
SchlagwörterBildungsqualität; Beruflicher Stress; Meinung; Schulklasse; Schulumwelt; Sekundarbereich; Lehrer; Lehrer-Schüler-Interaktion; Schüler; Lehren; Mathematikunterricht; Merkmal; Student
AbstractDer Beitrag untersucht, inwieweit sich die erlebte Belastung von Mathematiklehrkräften auch in dem von den Schülern berichteten Unterrichtsverhalten dieser Lehrkräfte widerspiegelt. Dabei wurde der "Fragebogen zu Arbeitsbezogenen Verhaltens- und Erlebensmustern" (AVEM) von Schaarschmidt und Fischer eingesetzt, der anhand von 11 Subskalen personale und soziale Ressourcen bei der Bewältigung berufsbezogener Anforderungen erfasst. In Clusteranalysen mit Lehrerinnen und Lehrern resultierten in den meisten vorliegenden Studien vier Typen (Gesundheitstyp, Schontyp, Risikotyp A, Risikotyp B). Bisherige Arbeiten zum Zusammenhang zwischen dieser Typologie und Unterrichtsverhalten verwendeten allerdings ausschließlich Selbstberichtsdaten von Lehrkräften. Datenbasis der vorliegenden Studie ist eine Stichprobe von 314 Klassen der 9. Jahrgangsstufe und ihrer Mathematiklehrkräfte, die im Rahmen der nationalen PISA-Erhebung 2003 befragt wurden. Die Ergebnisse zeigen zum einen die clusteranalytische Replizierbarkeit der Schaarschmidtschen Typologie. Zum zweiten fanden sich auf vier von sechs untersuchten Dimensionen der Unterrichtsqualität (Störung im Unterricht, Interaktionstempo, kognitive Selbstständigkeit, Sozialorientierung, Gerechtigkeitserleben, Kränkung) signifikante Unterschiede zwischen den Typen, die zeigen, dass Schüler den Unterricht des Gesundheitstypus am positivsten beurteilen. (ZPID).
Erfasst vonLeibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, Trier
Update2007/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für pädagogische Psychologie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)