Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inKerres, Michael
TitelBildung in der digitalen Welt.
Über Wirkungsannahmen und die soziale Konstruktion des Digitalen.
QuelleAus: Rummler, Klaus (Hrsg.); Koppel, Ilka (Hrsg.); Aßmann, Sandra (Hrsg.); Bettinger, Patrick (Hrsg.); Wolf, Karsten D. (Hrsg.): Lernen mit und über Medien in einer digitalen Welt. Berlin: Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Sektion Medienpädagogik (2020) S. 1-32
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheJahrbuch Medienpädagogik. 17
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-9821757-4-4; 978-3-9821757-5-1
DOI10.21240/mpaed/jb17/2020.04.24.X
SchlagwörterBildungsprozess; Gesellschaft; Digitale Medien; Digitale Revolution; Medieneinsatz; Medienentwicklung; Medienkompetenz; Mediennutzung; Bildungssystem; Schulentwicklung; Technologieunterstütztes Lernen; Coronavirus; COVID-19; Digitalisierung; Digitaltechnik; Technologie; Gesellschaftlicher Wandel; Fernunterricht; E-Learning; Technik
AbstractDie Diskussion über die Digitalisierung in der Bildung beschäftigt sich mit der Frage, was für die Zukunft gelehrt und gelernt werden soll, und ist dabei mit der Unsicherheit von Zukunftsentwürfen konfrontiert. Auf der Basis gesellschaftlicher Verständigungsprozesse weisen Kompetenzlisten aus, was für die Zukunft wichtig ist und gelernt werden sollte. Sie sind vielfach so angelegt, dass sie ihre Zukunftsentwürfe verstecken, und so der weiteren Verständigung entziehen. Der Beitrag kontrastiert kulturtheoretische Überlegungen zur digitalen Epoche mit den oftmals impliziten Annahmen vorliegender Entwürfe, die regelmässig auf einen Technikdeterminismus verweisen. Sie schreiben der Technik die entscheidende Wirkung auf gesellschaftliche Entwicklung zu und verdecken die Gestaltungsoptionen in der handelnden Auseinandersetzung mit der amorphen Digitaltechnik. Auf dem Hintergrund bildungstheoretischer Überlegungen wird das Verständnis von Bildung in der digitalen Welt vorgestellt und in Beziehung gesetzt zu den generischen und domänenspezifischen Kompetenzen zu ihrer gestaltenden Teilhabe. (Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2022/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)