Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenWurster, Sebastian; Richter, Dirk; Lenski, Anna Eva
TitelDatenbasierte Unterrichtsentwicklung und ihr Zusammenhang zur Schülerleistung.
Paralleltitel: Teachers' use of evaluation data to improve instruction and its relationship to student achievement.
QuelleIn: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 20 (2017) 4, S. 628-650
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1434-663X; 1862-5215
DOI10.1007/s11618-017-0759-x
SchlagwörterBefragung; Empirische Untersuchung; Evaluation; Mehrebenenanalyse; Varianzanalyse; Lernstandserhebung; Schuljahr 08; Lehrer; Leistungsbeurteilung; Mittlerer Schulabschluss; Schülerleistung; Zentrale Prüfung; Unterrichtsentwicklung; Daten; Nutzung; Verfahren; Deutschland
AbstractIn Deutschland stehen Lehrkräften mit Ergebnissen aus Vergleichsarbeiten, zentralen Abschlussprüfungen und internen Evaluationen verschiedene Informationen zur Verfügung. Diese Daten können von ihnen dazu verwendet werden, den eigenen Unterricht zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Die Studie geht auf Basis des IQB-Ländervergleichs 2012 den Fragen nach, ob und welche Daten von Lehrkräften zur Unterrichtsentwicklung herangezogen werden und ob datenbasierte Unterrichtsentwicklung mit Schülerleistung zusammenhängt. Die Betrachtung mehrerer Evaluationsverfahren ermöglicht eine kontrastierende Analyse und die Untersuchung einer gemeinsamen Verwendung mehrerer Informationsquellen. Die überwiegende Mehrheit der befragten Lehrkräfte berichtet, Evaluationsergebnisse als Ausgangspunkt zur Unterrichtsentwicklung zu verwenden. Allerdings zeigt sich Heterogenität zwischen einzelnen Unterrichtsentwicklungsaktivitäten und Lehrkräften. Zur Initiierung einzelner Entwicklungsaktivitäten werden auch mehrere Datenquellen simultan herangezogen. Ein direkter signifikanter Zusammenhang zwischen datenbasierter Unterrichtsentwicklung und Schülerleistung kann nicht festgestellt werden. (DIPF/Orig.).

In Germany, teachers can have access to results of state-wide comparison tests, centralized exit examinations and self-evaluations. These data can be used by teachers to reflect on instruction and improve it appropriately. Based on the German National Assessment Study 2012, we examine to what extent teachers use evaluation data, how teachers' use of different evaluation data sources is interrelated, and the relationship between teachers' use of evaluation data and student achievement. The consideration of several evaluation methods allows a contrastive analysis and the investigation of the joint use of several information sources. Results show that a substantial proportion of teachers reports using evaluation data for improving their instruction, although the extent to which they use these data varies. Teachers use multiple data sources to initiate classroom activities. Multilevel analyses revealed no significant direct effects of data-based instructional improvement on student achievement. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2018/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Erziehungswissenschaft" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)