Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenEnnemoser, Marco; Sinner, Daniel; Krajewski, Kristin
TitelKurz- und langfristige Effekte einer entwicklungsorientierten Mathematikförderung bei Erstklässlern mit drohender Rechenschwäche.
QuelleIn: Lernen und Lernstörungen, 4 (2015) 1, S. 43-59
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2235-0977
DOI10.1024/2235-0977/a000091
SchlagwörterMathematik; Mathematikunterricht; Mathematische Kompetenz; Rechenschwäche; Training; Leistung; Risikogruppe
AbstractDie Effektivität eines Programms zur Förderung mathematischer Basiskompetenzen bei Risikokindern in der ersten Klasse wird in einer empirischen Studie überprüft. In der Untersuchung wurden mit Hilfe eines Tests 64 Kinder identifiziert, die ein erhöhtes Risiko zur Entwicklung einer Rechenschwäche aufwiesen. Die Hälfte dieser Risikokinder wurde der Trainingsgruppe zugeteilt, die über fünf Wochen hinweg mit zehn ausgewählten Sitzungen des Programms "Mengen, zählen, Zahlen" (MZZ) gefördert wurde. Die andere Hälfte absolvierte als Kontrollgruppe im selben Zeitraum das konventionelle Förderangebot der Schule. Für die Trainingsgruppe wurden im Verlauf und drei Monate nach Abschluss der Förderung signifikant größere Zugewinne in den mathematischen Kompetenzen als für die Kontrollgruppe ermittelt. Darüber hinaus zeigte sich langfristig eine verbesserte Rechenleistung bei Kindern der MZZ-Gruppe. Dieser Transfereffekt trat erst nach einer zeitlichen Verzögerung zutage und wird dahingehend interpretiert, dass die MZZ-geförderten Risikokinder aufgrund ihrer trainingsbedingt verbesserten Basiskompetenzen nachfolgend auch vom regulären Mathematikunterricht besser profitieren konnten. Auf der Grundlage der Ergebnisse werden Implikationen für die Praxis diskutiert. (ZPID).
Erfasst vonLeibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, Trier
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lernen und Lernstörungen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)