Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inHöller, Katharina
TitelAlternativen konstruieren und erproben. Überarbeitungsmuster und Problemstellen des differenzierenden Hörens bei der Umsetzung in eine grafische Notation.
Paralleltitel: Constructing and testing alternative solutions. Characteristic patterns and challenges in listening and visualizing.
QuelleAus: Weidner, Verena (Hrsg.); Rolle, Christian (Hrsg.): Praxen und Diskurse aus Sicht musikpädagogischer Forschung. Münster ; New York: Waxmann (2019) S. 205-218
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheMusikpädagogische Forschung. 40
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8309-4048-7; 978-3-8309-9048-2
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-207137
SchlagwörterHören; Musiknotation; Musikpädagogik; Primarbereich; Hörfähigkeit; Schuljahr 04; Grundschulpädagogik; Musikunterricht; Fallbeispiel; Videoaufzeichnung
Abstract

Differentiating between listening experiences is a relevant objective in curricula of music classes in primary schools as well as in higher education in Germany (Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, 2008, S. 88; Niessen, Lehmann-Wermser, Knigge & Lehmann, 2008). In general, children show high performance in their rhythmic/metric and melodic or harmonic listening skills (Hofmann, 2011). Authors of these studies demand the development of challenging listening tasks for music education in primary schools (Nauck-Börner, 1991). In order to support a more sophisticated way of listening, the current project has developed a specific research design following the principles of design-based research (Prediger et al., 2012). The methodological framework was set by video-based classroom research (Kranefeld, 2017). This article provides insights into students‘ underlying process patterns of – and challenges to – listening and visualizing. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)