Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enArnold, Julia; Wellnitz, Nicole; Mayer, Jürgen
TitelBeschreibung und Messung von Beobachtungskompetenz bei Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I.
QuelleIn: Erkenntnisweg Biologiedidaktik, (2010) 9, S. 7-22
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenTabellen; Abbildungen; grafische Darstellungen; Literaturangaben; Internetadresse
ZusatzinformationForschungsdaten, Studiendetails und Erhebungsinstrumente
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterKompetenz; Beobachtung; Empirische Untersuchung; Beobachtungsfähigkeit; Sekundarstufe I; Erkenntnisprozess; Fachdidaktik; Biologieunterricht; Naturbeobachtung; Wasserpflanze; Strukturmodell; Deutschland
AbstractDas Beobachten ist eine wichtige naturwissenschaftliche Erkenntnismethode, die die Schülerinnen und Schüler mit dem mittleren Schulabschluss beherrschen sollen (KMK, 2005), jedoch konnte gezeigt werden, dass die Lernenden Beobachtungen nur defizitär durchführen können (ZIEMEK et al., 2004). Allerdings fehlen bislang detaillierte Befunde, die eine differenzierte Aussage über die Beobachtungskompetenz von Lernenden ermöglichen würden. Im Rahmen einer Examensarbeit wurden in Anlehnung an das Kompetenzstrukturmodell zum wissenschaftlichen Denken (MAYER et al., 2008) für die Teilkompetenzen "Hypothesen generieren" und "Untersuchungen planen" differenzierte Kompetenzaspekte in Bezug auf die Erkenntnismethode Beobachten theoriebasiert beschrieben. Zu deren Messung wurden Testaufgaben konstruiert und in einer Vorstudie (N=42) erprobt. Die Testaufgaben wurden nach inhaltlichen und formalen Kriterien angepasst, Codierbeschreibungen konzipiert und Kompetenzniveaus ausdifferenziert. Die Ergebnisse der Hauptstudie (N=134) zeigen für die Teilkompetenz "Hypothese", dass die Schülerinnen und Schüler häufig generalisierende Hypothesen und Vorhersagen über die Beobachtungsergebnisse formulieren, jedoch selten Begründungen für diese geben. Innerhalb der Teilkompetenz "Design" zeigt sich, dass die Lernenden bei ihrer Planung häufig auf Ausprägungen der zu beobachtenden Kriterien hin selektieren und, falls nötig, die Auswahl sinneserweiternder Hilfsmittel bedenken. Hingegen berücksichtigen wenige Schülerinnen und Schüler die Festlegung der zu beobachtenden Stichprobe oder die Relevanz von Wiederholungen (Original übernommen).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main (extern)
Update2012/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Erkenntnisweg Biologiedidaktik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)