Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenKraul, Margret (Hrsg.); Merkens, Hans (Hrsg.); Tippelt, Rudolf (Hrsg.)
TitelDatenreport Erziehungswissenschaft 2006.
QuelleWiesbaden: VS Verl. für Sozialwissenschaften (2006), 152 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheSchriftenreihe der DGfE
Beigabengrafische Darstellungen; Literaturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN3-531-15081-2; 978-3-531-15081-9
DOI10.1007/978-3-531-90235-7
SchlagwörterErziehungswissenschaft; Befragung; Bildungsforschung; Empirische Forschung; Forschung; Einstellung (Psy); Bildungsstatistik; Lehre; Projekt; Datenbank; Berufliche Fortbildung; Fachhochschule; Drittmittelforschung; Hochschullehrer; Statistik; Studiengang; Master-Studiengang; Bachelor-Studiengang; Hochschule; Weiterbildung; Erwachsenenbildung; Internationaler Vergleich; Berichterstattung; Daten; Entwicklung; Forschungsbericht; Situationsanalyse; Student; Fachinformation; Deutschland; Großbritannien; USA
AbstractDieser Datenreport liefert eine aktuelle Analyse zur Lage der Erziehungsgesellschaft in Deutschland. Es werden Entwicklungen der Erziehungswissenschaft im nationalen und internationalen Vergleich beobachtet. Die Besonderheiten und allgemeinen Aspekte der Neustrukturierung der Studiengänge in Richtung Bachelor und Master beispielsweise werden durch Bezugnahme auf die Länder Großbritannien und USA dargestellt, in denen die BA/MA-Struktur bereits etabliert ist. Um die Frage nach nationalen Besonderheiten angesichts der Globalisierung zu klären, wurden wiederum Studierende und Hochschullehrer in Großbritannien und Deutschland befragt. Weitere Beiträge des Berichts widmen sich drittmittelgeförderten Projekten in der Erziehungswissenschaft, Forschungsthemen und Trends in der beruflichen Weiterbildungs- und Erwachsenenbildungsforschung, der Situation und der Perspektive des Hauptfachs Erziehungs- und Bildungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung sowie Professuren im Fach Erziehungswissenschaft. Im letzten Beitrag wird über Portale, Datenbanken und Kommunikationsdesigns berichtet, welche die Informationsinfrastruktur der Erziehungswissenschaft bilden. (DIPF/paul).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2007/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)