Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enKlasen, Henrikje; Woerner, Wolfgang; Rothenberger, Aribert; Goodman, Robert
TitelDie deutsche Fassung des Strengths and Difficulties Questionnaire (SDQ-Deu) - Übersicht und Bewertung erster Validierungs- und Normierungsbefunde.
QuelleIn: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 52 (2003) 7, S. 491-502    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0032-7034
SchlagwörterFaktorenstruktur; Fragebogen; Testvalidität; Screening-Verfahren; Standardisierter Test; Test; Jugendalter; Kindheit; Verhaltensauffälligkeit; Fremdsprache; Übersetzung; Psychopathologie; Screening; Entwicklung; Standardisierung; Testnorm; Jugendlicher
AbstractDer "Strengths and Difficulties Questionnaire" (SDQ) ist ein in Großbritannien entwickeltes Instrument zur Erfassung von Verhaltensstärken und -auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 16 Jahren. Der kurze Fragebogen kann in etwa fünf Minuten von Eltern und Lehrern, sowie in einer Selbstbericht-Version von Jugendlichen ausgefüllt werden. Das bereits umfassend validierte englische Original wird zunehmend in der klinischen Praxis und Forschung eingesetzt. Das Instrument wurde 1997 in die deutsche Sprache übersetzt und wird seitdem auch im deutschsprachigen Raum verwendet (SDQ-Deu). Es werden die wesentlichen Ergebnisse der bisher vorliegenden Normierungs- und Validierungsstudien zum SDQ-Deu mitgeteilt und zusammenfassend kommentiert. Bei der Überprüfung der faktoriellen Struktur des deutschen Eltern-SDQ ließen sich die 25 Items exakt den vorgegebenen Skalen zuordnen. Die in der deutschen Normierungsstudie zum Eltern-SDQ (N = 930) ermittelten Verteilungen entsprachen weitgehend den Werten der englischen Version. In ersten Validierungsstudien zeigte sich für die Eltern-, Lehrer- und Selbst-Versionen, dass der SDQ-Deu hochsignifikant mit der erheblich längeren "Child Behavior Checklist" (CBCL) und deren Varianten für Lehrer- und Selbstberichte (TRF, YSR) korreliert. Die Elternversionen beider Fragebögen zeigten jeweils eine gute Validität bei der Diskrimination zwischen einer kinderpsychiatrischen Inanspruchnahme- und einer Feldstichprobe, sowie bei der Erkennung unterschiedlicher Störungskategorien innerhalb eines klinischen Samples. Diskutiert werden mögliche Anwendungsbereiche des SDQ-Deu und der Nutzen dieses neuentwickelten Fragebogens zur Kinderpsychopathologie. Zusammenfassend wird gefolgert, dass der deutsche SDQ ein ebenso nützliches und valides Instrument für viele klinische und Forschungszwecke darstellt wie das englische Original. (ZPID).
Erfasst vonLeibniz-Institut für Psychologie, Trier
Update2005_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)