Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inSchroeder, Richard
InstitutionLBS-Initiative Junge Familie
TitelKinder reden mit.
Beteiligung an Politik, Stadtplanung und Stadtgestaltung.
QuelleWeinheim: Beltz (1995), 160 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-407-85153-7
SchlagwörterJugendsoziologie; Stadtentwicklung; Partizipation; Politische Betätigung
AbstractSeit ein paar Jahren gibt es in Deutschland mehrere Einrichtungen und Institutionen, die damit begonnen haben, Kinder und Jugendliche an allen sie betreffenden Entscheidungen mitwirken zu lassen. Auf der Grundlage einer bundesweiten Befragung werden in diesem Ratgeber Beispiele aus Kommunen der Bundesrepublik Deutschland sowie einiger Nachbarlaender zum Thema Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Politik, Stadtplanung und -gestaltung vorgestellt. Damit soll die Vielfalt der Moeglichkeiten aufgezeigt und etwas Ordnung in den Dschungel der Beteiligungen gebracht werden. Zunaechst wird aus entwicklungspsychologischer und rechtlicher Perspektive in das Thema Kinderbeteiligung eingefuehrt. Das folgende Kapitel gibt anhand der Ergebnisse einer bundesweiten Befragung einen Ueberblick ueber Themen, Formen, Initiatoren sowie ueber die Bedeutung und Zukunft der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. Beispiele solcher Beteiligungsformen wie Kinderparlamente, Kinderforen, Kinderversammlungen, Kinderbueros und Kinderbeauftragte werden in den folgenden Kapiteln vorgestellt. Ergaenzt wird dieser Ratgeber durch ein Verzeichnis von themenspezifischen Kontaktpersonen und Literaturhinweisen.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1996_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)