Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenReiss, Kristina (Hrsg.); Sälzer, Christine (Hrsg.); Schiepe-Tiska, Anja (Hrsg.); Klieme, Eckhard (Hrsg.); Köller, Olaf (Hrsg.)
TitelPISA 2015.
Eine Studie zwischen Kontinuität und Innovation.
QuelleMünster; New York: Waxmann (2016), 505 S.
PDF als Volltext kostenfreie Datei (1); PDF als Volltext kostenfreie Datei (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenIllustrationen; Diagramme
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Forschungsdaten, Studiendetails und Erhebungsinstrumente
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN3-8309-3555-2; 978-3-8309-3555-1
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-140202
SchlagwörterFragebogen; Reliabilität; Skalierung; Testkonstruktion; Validität; Einstellung (Psy); Erwartung; Freude; Kompetenzerwerb; Verhalten; Stichprobe; Testaufgabe; Testauswertung; Testmethodik; Soziale Herkunft; Familie; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Eltern; Schule; Schulkultur; Schulform; Sekundarbereich; Schüler; Leistungsbeurteilung; Schülerleistung; Interesse; Lernbedingungen; Lernumgebung; Motivation; Leistungsdifferenzierung; Datenanalyse; Datenerfassung; Lesekompetenz; Mathematische Kompetenz; Computerunterstütztes Verfahren; Messverfahren; Naturwissenschaftliche Kompetenz; Naturwissenschaftlicher Unterricht; Technologiebasiertes Testen; Migrationshintergrund; Angebot; Berufsorientierung; Internationaler Vergleich; Konzeption; Leistungsmessung; Modell; Qualität; Unterschied; Unterstützung; PISA (Programme for International Student Assessment); PISA-Studie; Deutschland; OECD-Staaten
AbstractAlle drei Jahre testet PISA den Stand der Grundbildung fünfzehnjähriger Jugendlicher in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Lesen und untersucht so Stärken und Schwächen von Bildungssystemen im Vergleich der OECD-Staaten. Zentral ist dabei die Frage, inwieweit es den teilnehmenden Staaten gelingt, die Schülerinnen und Schüler während der Schulpflicht auf ihre weiteren Bildungs- und Berufswege vorzubereiten. Der nationale Berichtsband stellt die Ergebnisse aus PISA 2015 vor, die von den Schülerinnen und Schülern in Deutschland erreicht wurden, und setzt sie in Relation zu den Ergebnissen in anderen OECD-Staaten. Der Schwerpunkt der Erhebungen und Auswertungen liegt dabei auf den Naturwissenschaften. PISA 2015 bildet als sechste Erhebungsrunde des Programme for International Student Assessment der OECD zugleich den Abschluss des zweiten Zyklus der Studie und den Beginn der computerbasierten Testung. Unter Beibehaltung wesentlicher Standards der Datenerhebung und -auswertung wurden in PISA 2015 mit dem Erhebungsmodus am Computer, einem differenzierteren Skalierungsmodell und einem erweiterten Testdesign mehrere Neuerungen eingeführt. Sie tragen Veränderungen in der Lern- und Lebenswelt Rechnung und werden die Aussagekraft der PISA-Studien auf lange Sicht verbessern. Mit Blick auf diese Balance zwischen Kontinuität und Innovation werden die Befunde aus PISA 2015 in diesem Band eingeordnet und diskutiert. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2017/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)