Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorElster, Frank
TitelDer Arbeitskraftunternehmer und seine Bildung. Zur (berufs-)pädagogischen Sicht auf die Paradoxien subjektivierter Arbeit.
QuelleBielefeld: transcript (2007), 362 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Hamburg, Univ., Diss., 2006.
ReiheTheorie Bilden. 11
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN978-3-89942-791-2
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-178653
SchlagwörterBildung; Bildungsbegriff; Bildungstheorie; Bildungssoziologie; Industriesoziologie; Postmoderne; Begriffsbestimmung; Identitätsbildung; Subjektivität; Subjekt (Phil); Neoliberalismus; Erwerbstätigkeit; Postfordismus; Berufsbildung; Arbeit; Arbeitssoziologie; Berufspädagogik; Anerkennung; Paradox; Pluralität; Arbeitskraftunternehmer
Abstract"Ich-AG", "Selbst-GmbH", "Arbeitskraftunternehmer" - Schlagworte wie diese prägen die Debatte um das neue "unternehmerische" Bild von Lebensführung und Arbeitswelt. Zu dessen (berufs-)pädagogischen Konsequenzen liegt nun eine umfassende interdisziplinäre Analyse vor. Der multiperspektivische Ansatz zwischen Berufspädagogik und Bildungstheorie, Arbeitssoziologie und Subjektphilosophie macht theoretische Schwächen der Einzeldisziplinen deutlich und arbeitet die Ausbeutbarkeit des Arbeitskraftunternehmers heraus. Dessen Bildung kann nur paradox bestimmt werden: Sie erweist sich genau dann als funktional, wenn sie nicht nur funktional ist. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2008/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)