Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enBarz, Heiner; Jung, Matthias; Schirmeister, Raimund; Mangold, Svenja; Koppel, Oliver; Schiwy, Aiste; Brenke, Karl; Rüland, Dorothea; Morris-Lange, Simon; Brands, Florinda; Crysmann, Theresa; Hibbeler, Birgit; Benke, Alicia; Domes, Sonja; Hunger, Uwe; Candan, Menderes; Stadelmann, David; Önder, Ali Sina; Geißler, Rainer; Schmidt, Manfred; Schleer, Christoph; Calmbach, Marc
Sonst. PersonenBarz, Heiner (Hrsg.); Jung, Matthias (Hrsg.)
TitelAusländische Fachkräfte gesucht.
Voreilig? Notwendig? Willkommen?
QuelleDüsseldorf: düsseldorf university press (2015), 248 S.    Verfügbarkeit 
ReiheVortragsreihe der IIK-Abendakademie. 03
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN978-3-943460-85-8
SchlagwörterKultur; Deutsch als Fremdsprache; Kommunikative Kompetenz; Sprachförderung; Einwanderungspolitik; Migration; Migrationshintergrund; Arbeitskräftebedarf; Arbeitskräftemangel; Arbeitsmigration; Berufsorientierung; Fachkraft; Ingenieur; Brain Drain; Rekrutierung; Hochschulabsolvent; Arbeitnehmer; Arzt; Ausländer; Einwanderer; Jugendlicher; Student; Herkunftsland
AbstractMuss Deutschland mehr Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen? Gibt es tatsächlich eine Lücke auf dem deutschen Arbeitsmarkt? Kann der Wohlstand in Deutschland nur mithilfe ausländischer Fachkräfte dauerhaft gesichert werden? Andererseits: Fühlen sich Hochqualifizierte in Deutschland überhaupt willkommen? Wie kann man sie vor dem Hintergrund internationaler Konkurrenz um Fachleute überhaupt gewinnen? Und beraubt man damit die Entsendeländer nicht eigener, dringend benötigter Kompetenzen? Unabhängig davon findet die neue Arbeitsmigration bereits seit Jahren statt, am offensichtlichsten im Bereich Medizin und Pflege. An diese aktuelle Diskussion knüpft der vorliegende Sammelband mit Fakten, Analysen und Fallbeispielen an. Zu Wort kommen ausgewiesene Experten aus Forschung und Praxis ebenso wie Repräsentanten wichtiger Institutionen, darunter die Ministerin für Gesundheit (NRW), der Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und die Generalsekretärin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). (Textauszug, IAB-Doku). Inhalt: Heiner Barz, Matthias Jung: Einführung: Ausländische Fachkräfte gesucht - Voreilig? Notwendig? Willkommen? (17-21); Raimund Schirmeister, Svenja Mangold: Fachkräftemangel -Arbeitnehmermigration als Lösung? (23-39); Oliver Koppel, Aiste Schiwy: Warum braucht Deutschland qualifizierte Zuwanderung? (41-53); Karl Brenke: Gibt es einen Mangel an Ingenieuren in Deutschland? (55-76); Dorothea Rüland: Akademische Mobilität und Fachkräfte-Migration - Die Positiondes DAAD (77-81); Simon Morris-Lange, Florinda Brands, Theresa Crysmann: Deutschland als attraktiver Arbeitsmarkt für internationale Studierende? Bleibeabsichten, Verbleib und Berufseinstiegshürden einer begehrten Zuwanderergruppe (83-113); Birgit Hibbeler: Fachkräftemangel - Ausländische Ärzte schließen die Lücke (115-124); Alicia Benke, Sonja Domes: Anforderungen an die Kommunikationsfähigkeit ausländischer Ärzte in der Fremdsprache Deutsch und wie man sie überprüfen kann (125-140); Uwe Hunger, Menderes Candan: Aus Brain Drain wird Brain Gain - Neue Chancen der Fachkräftemigration für Abgabe- und Aufnahmeländer (141-152); David Stadelmann, Ali Sina Önder: Internationale Migration - Erklärungsfaktoren und wirtschaftliche Konsequenzen für Deutschland (153-181); Rainer Geißler: Verschenkte Bildungsressourcen und ihre Ursachen -leistungsfremder sozialer Filter, tendenzielle Unterschichtung und unterentwickelte Förderkultur (183-202); Manfred Schmidt: Willkommenskultur statt Behördenstress? Fühlen sich ausländische Fachkräfte in Deutschland erwünscht? (203-217); Christoph Schleer, Marc Calmbach: Berufliche Orientierung Jugendlicher - Empirische Hinweise für ein zielgruppenorientiertes Ausbildungsmarketing (219-243)."
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)