Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inSpies, Anke
TitelWunschkinder mit guten Müttern?
Der Babysimulator als Medium der Verunsicherung benachteiligter Mädchen.
QuelleAus: Villa, Paula-Irene (Hrsg.); Thiessen, Barbara (Hrsg.): Mütter - Väter. Diskurse, Medien, Praxen. 1. Aufl. Münster: Verl. Westfälisches Dampfboot (2009) S. 275-289
PDF als Volltext (Autorenversion)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheForum Frauen- und Geschlechterforschung. 24
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Sammelwerksbeitrag
SchlagwörterBaby; Minderjährige Mutter; Mutterschaft; Wunschkind; Simulator; Stigmatisierung; Sozialpädagogik; Benachteiligung; Entwicklung; Studie; Mädchen; Deutschland
AbstractAuf dem Hintergrund einer bundesweiten, unabhängigen Studie zum Einsatz von Babysimulatoren in der pädagogischen Praxis [wird die Autorin] in diesem Beitrag (nach einer kurzen Einführung zum Simulationsinstrument) darlegen, mit welchen Steuerungsstrategien die Simulationspraxis unter zu Hilfenahme sozialer Konstrukte wie jenen vom "Wunschkind" oder der "guten Mutter" sozial-, bildungs- und marktbenachteiligten Mädchen über programmatische angelegte Verunsicherungsszenarien in ihren individuellen Entwicklungsprozessen stört. Abschließend stellt sich die Frage, welche konzeptionellen Akzente eine nicht-stigmatisierende pädagogische Praxis hinsichtlich der biografischen Option früher Mutterschaft zu berücksichtigen hätte. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)