Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inWichert, Adalbert
TitelSprache und Medialität.
QuelleAus: Huneke, Hans-Werner (Hrsg.): Taschenbuch des Deutschunterrichts. 1. Sprach- und Mediendidaktik. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren (2013) S. 3-18    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN3-8340-1155-X; 978-3-8340-1155-8
SchlagwörterKultur; Begriffsbildung; Mediendidaktik; Medieneinsatz; Medienentwicklung; Medienerfahrung; Medienerziehung; Medienforschung; Mediengeschichte; Medienkommunikation; Medientheorie; Multimedia; Didaktik; Deutschunterricht; Linguistik; Literaturwissenschaft; Sprache; Sprachgebrauch; Sprachkompetenz; Ästhetik; Bild; Schriftsprache; Reflexion (Phil); Speicherung; Veränderung
AbstractDer Aufsatz behandelt die Interdependenz von Sprache und Medialität und präsentiert einen Abriss des Begriffs Medialität und medialer Praxis und behandelt Medialität von Sprache und Schrift, und Medialität von Schriftsprache und Bild und Intermedialität. "Sprachdidaktik hat stets das Ganze der Sprache im Auge zu behalten, da sie Sprachkompetenzen in jeder Hinsicht zu fördern lehrt. Und sie hat eben aus diesem Grund die Kontexte mit einzubeziehen, in denen Sprache wirkt und auf Sprache eingewirkt wird. [...]Sprachkompetenz erwerben heißt also, Sprache unter Beachtung ihrer Performanz, ihres Erscheinens und ihrer jeweiligen Funktion verstehen und anwenden zu lernen. Dazu gehört auch ihre Medialität: ihr spezifisches Potenzial, ihre intermediale Wirksamkeit und Geprägtheit. Die Sprachdidaktik braucht in diesem Sinne eine Perspektivenöffnung hin zu einer Medienreflexion, die Medialitätsreflexion ist, und hin zu einer Sprachkompetenz, die Sprache als Medium im Kontext anderer Medien zu verstehen und zu nutzen in die Lage setzt". (DIPF/Orig./ah).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2015/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)