Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enMischo, Christoph; Wolstein, Katrin; Tietze, Sabrina; Peters, Svenja
TitelProfessionelle Wahrnehmung bei Kita-Fachkräften. Erfassung, Generalisierbarkeit und Zusammenhänge.
Paralleltitel: Professional vision of early childhood teachers. Assessment, generalizability and relationships.
QuelleIn: Journal for educational research online, 12 (2020) 3, S. 23-49
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1866-6671
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-211859
SchlagwörterKindertagesstätte; Pädagogische Fachkraft; Erzieherin; Professionalität; Wahrnehmung; Pädagogischer Beruf; Kompetenz; Generalisierung; Messung; Videoaufzeichnung; Frühpädagogik; Interaktion; Pädagogische Situation; Profession; Interview
AbstractDie Professionelle Wahrnehmung stellt einen wichtigen Kompetenzaspekt des pädagogischen Personals dar. Unter Professioneller Wahrnehmung wird die Fähigkeit verstanden, die lern- und entwicklungsrelevanten Tiefenmerkmale einer pädagogischen Interaktion a) wahrzunehmen bzw. zu identifizieren, b) zu bewerten, und c) daraufhin Handlungsalternativen zu generieren. Sie ist ein wissensgesteuerter Wahrnehmungsprozess, in den verdichtetes konzeptuelles Wissen und Erfahrungswissen einfließen. Im deutschen Sprachraum ist die Professionelle Wahrnehmung bei Fachkräften aus Kindertageseinrichungen (Kitas) noch kaum untersucht. Die Studie Professionelle Wahrnehmung von Kita-Fachkräften (ProWaK) geht u. a. der Frage nach, ob die Professionelle Wahrnehmung bei Kita-Fachkräften mit Hilfe einer videobasierten Präsentation von vier typischen Interaktionssequenzen mit Hilfe der Methode des simultanen Lauten Denkens und retrospektiver Interviews erfasst werden kann. Inhaltlich werden dabei die Domänen der Emotionalen Unterstützung, der Organisation des Kita-Alltags und der Lernunterstützung unterschieden. Die Messung der Professionellen Wahrnehmung lässt sich daher als Ergebnis unterschiedlicher Messfacetten konzipieren: die Videosequenzen, die Befragungsmethode (simultanes Lautes Denken vs. retrospektives Interview), die erfassten Aspekte (Wahrnehmung/Identifikation, Interpretation/Bewertung, Handlungsalternativen) und die inhaltlichen Domänen. In einer Generalisierbarkeitsstudie wird überprüft, wie hoch der jeweilige Beitrag der Messfacetten ausfällt, und ob die Ergebnisse über die hier dargebotenen Videosequenzen hinaus generalisiert werden können. Zusammenhänge mit der Ausbildungsstufe und der Berufserfahrung deuten auf die Validität des Messverfahrens hin. Die Befunde werden in ihrer methodologischen und praktischen Bedeutung für die Professionalisierung des Personals in Kitas diskutiert. (DIPF/Orig.)

In recent years, the demands on staff in day care facilities have increased significantly. One aspect of professional competence refers to professional vision. Competency models and previous research describe professional vision as an important competence aspect of professionals in educational settings. Regarding professional vision, some researchers differentiate between the ability to a) perceive or identify relevant teaching events, b) interpret and evaluate these events and c) generate alternative options of action. Hence, professional vision is a knowledge-driven perception process which is affected by conceptual knowledge as well as experience-based knowledge. In German-speaking countries, professional vision of early childhood teachers has rarely been investigated. This study explores the question, whether professional vision can be assessed using a videobased presentation of interaction sequences using the thinking aloud-technique and a focused interview. By doing so, we differentiated the interaction domains of Emotional Support, Classroom Organization and Instructional Support. The contribution of each facet of measurement (way of assessment: thinking aloud vs. interview, video sequences, aspect of professional vision: perception/description, evaluation, generating options of action, and the domain of interaction) is investigated in a generalizability study. Furthermore, the generalizability of the presented video sequences is analyzed. Correlations with the educational level and work experience may be interpreted as an indication for the validity of the measurement. The findings are discussed in terms of methodological and practical issues regarding the field of early childhood professionals. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Journal for educational research online" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)