Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inAbel, Jürgen
TitelZusammenhang zwischen Interessenorientierungen und Studieninteresse in verschiedenen Studienfächern.
Paralleltitel: Correlation between general and specific interests in different subjects of study.
QuelleIn: Empirische Pädagogik, 18 (2004) 4, S. 460-482    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; grafische Darstellungen; Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0931-5020
SchlagwörterEmpirische Untersuchung; Fragebogen; Methode; Interessenprofil; Test; Interesse; Beruf; Studium; Student; Deutschland
AbstractDiese Untersuchung beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen allgemeinen (Berufs-) Interessen und spezifischem (Studien-) Interesse. Allgemeines und spezifisches Interesse beruhen auf verschiedenen Theorien. Sie haben auch jeweils eigene Untersuchungsinstrumente. Es werden Zusammenhänge zwischen dem Allgemeinen Interessen-Struktur-Test (AIST) und dem Gesamtwert des "Fragebogens zum Studieninteresse" (FSI) untersucht. Es zeigen sich Korrelationen zwischen dem FSI und den Interessenorientierungen, die für die jeweiligen Studienfächer typisch sind. Die intellektuell-forschende Orientierung zeigt Zusammenhänge mit dem FSI für alle Studierenden. Bei Diskriminanzanalysen mit hohem und niedrigem Studieninteresse (Mediansplit des FSI) als Gruppierungsvariable und den sechs Interessenorientierungen als Prädiktoren ergibt sich eine richtige Zuordnung von rund zwei Drittel der Studierenden. An den Diskriminanzfunktionen sind, neben der intellektuell-forschenden, die Orientierungen beteiligt, die im Berufscode an erster oder zweiter Stelle stehen. (DIPF/Orig.).

This study is on the correlation between general (work-related) and specific (course-related) interests among students. Both general and specific interests are based on different theories. The research on them is obtained by different methods/research instruments. The "General Interest Pattern Inventory" ("Allgemeiner Interessen-Struktur-Test", AIST) and the "Questionnaire on Student Interest" (Fragebogen zum Studieninteresse" FSI) are examined for similarities and the FSI specifically for its general resourcefulness. Certain connections can be pointed out between the FSI and the interests that are typical and closely related to the courses chosen. The intellectual research orientation shows the coherence with FSI for all students. Discrimination analysis accounting for high and low interest in studying (FSI Mediasplit) as a group variable, and the six different orientations of interest predictors, account for a correct two-third allocation of the students. In addition to the intellectual researchers, the professional/occupational codes that are grouped first and second, are included in the discrimination functions. (DIPF/orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2005/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Empirische Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)