Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inHeiderich, Jens F.
Titel(Life-)Time is Money.
Geld und Spekulation im Film unter besonderer Berücksichtigung von Andrew Niccols In Time - Deine Zeit läuft ab.
QuelleIn: Der Deutschunterricht, 66 (2014) 6, S. 57-67    Verfügbarkeit 
BeigabenÜbersicht; Anmerkungen; Illustrationen; Text; Literaturangaben; Internetadressen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-2258
SchlagwörterScience-Fiction-Film; Spielfilm; Deutschunterricht; Intertextualität; Narrativität; Verfremdung; Geld; Spekulation; Deutschland; USA
AbstractWelche Rolle spielt Geld im Film? Worauf geht das gesellschaftliche Interesse an Wirtschaftsfilmen zurück? Und wie stellt sich der Forschungsstand dar? - Neben diesen Fragen steht die Analyse von Niccols Dystopie In Time (USA 2011) im Zentrum des Beitrags. Intertextualität, Verfremdung und Naturalisierung sowie Filmräume als Architekturen des Geldes bilden Schwerpunkte der Untersuchung, die den Blick für das narrative Potenzial von Bildikonen (aus der Mathematik) öffnet. Abschließend wird die Relevanz des Themas für unterrichtliche Kontexte beleuchtet (Verlag).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main (extern)
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)