Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenOtto, Caterina (Bearb.)
InstitutionDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation; BBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung, Archiv
TitelDeutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft – Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Findbuch 1983 – 2011. DGFE F.
QuelleBerlin: BBF (2020), 46 S.
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-222919
SchlagwörterBildungsgeschichte; Geschichte (Histor); Bestandsaufnahme; Archivalie; Archiv; Quellensammlung; Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Fachgesellschaft; Frauenforschung; Geschlechterforschung; 20. Jahrhundert; 21. Jahrhundert; Deutschland
AbstractAuf dem 8. Kongress der DGfE im Jahr 1982 wurde im Rahmen des Symposiums „Leben und Lernen jenseits patriarchaler Leitbilder“ der Wunsch nach Einrichtung einer Kommission Frauenforschung in der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) erstmals diskutiert. Die für die Durchführung des Symposiums verantwortlichen Frauen stellten einen entsprechenden Antrag zur Einrichtung einer Kommission, dieser Antrag wurde durch den Vorstand der DGfE jedoch abgelehnt. Ein Kompromiss, die Frauen- und Geschlechterforschung in der DGfE wenigstens über die Einrichtung eine Arbeitsgruppe (AG) zu etablieren, wurde schließlich 1985 realisiert. 1991 erhielt die Arbeitsgruppe den Status einer eigenständigen Kommission innerhalb der DGfE mit der Bezeichnung Frauenforschung in der Erziehungswissenschaft; nach der Diskussion über die Binnenstruktur der DGfE wurde zur Jahrtausendwende die Kommission zur Sektion Frauen- und Geschlechterforschung. Der überlieferte Schriftgutbestand der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung datiert auf den Zeitraum von 1983 bis 2011. Im Bestand finden sich neben den Gründungsunterlagen auch Dokumente, die die Arbeitsweise wie auch die Einrichtung temporärer Arbeitsgruppen abbilden. Zudem Protokolle diverser Sitzungen, Unterlagen zu den Jahrestagungen und den Kongressen der DGfE sowie die Rundschreiben - später Newsletter - als Informationsmedium. Zudem liegen Korrespondenzen der Sektionsvorsitzenden mit Mitgliedern, dem Vorstand und Mitgliedern anderer Arbeitsgruppen, Kommissionen und Sektionen der DGfE sowie Schriftverkehr mit Verlagen und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) vor. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)