Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enJansen, Malte; Schneider, Rebecca; Schipolowski, Stefan; Henschel, Sofie
TitelMotivationale Schülermerkmale im Fach Mathematik und in den naturwissenschaftlichen Fächern.
QuelleAus: Stanat, Petra (Hrsg.); Schipolowski, Stefan (Hrsg.); Mahler, Nicole (Hrsg.); Weirich, Sebastian (Hrsg.); Henschel, Sofie (Hrsg.): IQB-Bildungstrend 2018. Mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen am Ende der Sekundarstufe I im zweiten Ländervergleich. Münster; New York: Waxmann (2019) S. 337-354
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8309-4044-9; 978-3-8309-9044-4
SchlagwörterSchüler; Schuljahr 09; Leistungsmotivation; Schulische Motivation; Interesse; Selbstkonzept; Kompetenzerwerb; Mathematikunterricht; Naturwissenschaftlicher Unterricht; Vergleich; Bundesland; Fachspezifik; Geschlechterstereotyp; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Erwartungshaltung; Selbstwirksamkeit; Bildungsziel; Trendanalyse; Längsschnittuntersuchung; Bildungsmonitoring; Deutschland; Ländervergleich;
AbstractIm vorliegenden Kapitel wird zum einen berichtet, wie motivationale Faktoren im Fach Mathematik und in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik bei der Gesamtpopulation des IQB-Bildungstrends 2018 ausgeprägt sind. Zum anderen wird der Frage nachgegangen, inwieweit sich die Ausprägungen dieser Merkmale zwischen den Jahren 2012 und 2018 verändert haben. Zunächst fassen die Autoren in Abschnitt 10.1 den Forschungsstand zur Rolle von Selbstkonzepten und Interessen in der schulischen Bildung knapp zusammen. Im Anschluss werden in Abschnitt 10.2. bisherige Befunde zu zeitlichen Veränderungen der schulischen Motivation in verschiedenen Schülerkohorten dargestellt. In Abschnitt 10.3 wird beschrieben, wie mathematische und naturwissenschaftliche Selbstkonzepte und Interessen im IQB-Bildungstrend 2018 erfasst wurden. Anschließend stellen die Autoren in Abschnitt 10.4 zunächst die Ergebnisse für die im Jahr 2018 untersuchten Fächer Mathematik, Biologie, Chemie und Physik dar. Dabei wird neben der Ausprägung von Selbstkonzept und Interesse in der Gesamtpopulation auch auf Geschlechterunterschiede und Zusammenhänge zu schulischen Kompetenzen eingegangen. In Abschnitt 10.5 wird dann anhand eines Vergleichs der Befunde des IQB-Bildungstrends 2018 mit den Ergebnissen des IQB-Ländervergleichs 2012 überprüft, inwieweit sich die Ausprägungen fachspezifischer motivationaler Merkmale in der Sekundarstufe I sowie die Geschlechterunterschiede in den letzten sechs Jahren verändert haben. Das Kapitel schließt mit einer Zusammenfassung der zentralen Ergebnisse (Abschnitt 10.6). (Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
UpdateNeueintrag 2020-12
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)