Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSandfuchs, Uwe
TitelFördern in innerer und äußerer Differenzierung.
QuelleAus: Kiel, Ewald (Hrsg.); Herzig, Bardo (Hrsg.); Maier, Uwe (Hrsg.); Sandfuchs, Uwe (Hrsg.): Handbuch Unterrichten an allgemeinbildenden Schulen. 1. Auflage. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (2019) S. 193-202    Verfügbarkeit 
ReiheUTB. 5308
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN9783825253080
SchlagwörterDifferenzierung; Heterogenität; Förderung; Lernschwierigkeit; Hochbegabung; Schule; Unterricht; Didaktik; Schüler; Individuelle Förderung;
AbstractDie Forderung nach individueller Förderung jeder Schülerin und jedes Schülers ist seit etwa 1970 in allen amtlichen Texten zum Bildungsauftrag der Schule verankert. Das gilt bei unterschiedlichem Stellenwert grundsätzlich für alle Schulstufen und Schulformen. Juristisch ergibt sich die Förderpflicht des Staates bzw. der Schule aus dem allgemeinen Gleichheitsgrundsatz (Art. 3, Abs. 1 Grundgesetz) in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20, Abs. 1 und Art. 28, Abs. 1 Grundgesetz) sowie den entsprechenden Aussagen in den Verfassungen und den Schulgesetzen der Bundesländer. Darüber hinaus ist die Förderpflicht auch Gegenstand internationaler Vereinbarungen (Übereinkommen über die Rechte des Kindes, 1989 von den Vereinten Nationen beschlossen; Vereinbarung der Europäischen Union über die Beschulung der Kinder von Wanderarbeitern von 1977; UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung von 2006). Die Bandbreite der Förderaufgaben reicht von Schülerinnen und Schülern mit eklatanten Lernschwächen und Lernrückständen bis zu Hochleistern bzw. Hochbegabten. Hinzu kommen Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund. Für jede dieser Gruppen sind ganz unterschiedliche Maßnahmen erforderlich. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2020-06
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)