Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorLechtenberg, Frank
TitelKompetenzentwicklung und Wissenserwerb durch Forschendes Lernen an einem Beispiel der Journalismus-Forschung.
QuelleAus: Schmohl, Tobias (Hrsg.); Schäffer, Dennis (Hrsg.): Lehrexperimente der Hochschulbildung. Didaktische Innovationen aus den Fachdisziplinen. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Bielefeld: wbv (2019) S. 15-24
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheTeachingXchange. 2
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-7639-6114-6
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-185639
SchlagwörterForschendes Lernen; Kompetenzentwicklung; Zweiphasenausbildung; Journalismus; Praxisbezug; Hochschule; Hochschullehre; Aktives Lernen; Seminar; Forschung; Ostwestfalen-Lippe; Deutschland
AbstractForschendes Lernen lässt sich im seminaristischen Unterricht einer einsemestrigen Seminarveranstaltung umsetzen. In Anlehnung an Huber (2013) und Kaufmann (2017) wurde dazu ein Zwei-Phasen-Modell aufgestellt und in der Praxis umgesetzt. In der einsemestrigen Seminarveranstaltung „Journalismus 2“ im Fachbereich Medienproduktion an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe wurde ausgehend vom Gedanken der aktivierenden Lehre eine Fragestellung entwickelt, die zum Ziel hatte, den jeweiligen Forschungsstand eines Fachgebietes zu sichten und abschließend Ergebnisse in Form einer Publikation der wissenschaftlichen Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Das dafür entwickelte Zwei-Phasen-Modell gliedert sich in eine Impulsphase und eine Forschungsphase. Die Impulsphase dient der Erschließung grundlegender Inhalte und der Vorstellung zielführender Forschungsmethoden. In der Forschungsphase wird entlang eines von den Studierenden entworfenen Forschungsplans die weitere Vorgehensweise entwickelt und das jeweilige Themengebiet wissenschaftlich untersucht. Dabei steht der wissenschaftliche Diskurs im Plenum im Fokus. Bereits während der Forschungsphase werden Teilergebnisse vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse der kritischen Auseinandersetzung des Plenums mit entsprechenden Kurzvorträgen fließen in die endgültige Publikation mit ein. Der Einsatz des Zwei-Phasen-Modells im Fach „Journalismus 2“ zeigt, dass der beruflich ausgerichtete, praxisbezogene Studiengang Medienproduktion mit dem Forschenden Lernen in Einklang zu bringen ist. Die erworbenen Kompetenzen ergänzen das Fachwissen durch die soziale Facette nach Gess et al. (2017). (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)