Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenJacobi, Ricarda; Fechner, Tim Julian; Meyer, Kirsten
TitelVirtuelle Unternehmen – Stärkung des Berufsbezugs in der Hochschullehre. Die Beispiele Lebensmittelwerkstatt und Detmolder Campus Agentur.
QuelleAus: Schmohl, Tobias (Hrsg.); Schäffer, Dennis (Hrsg.); To, Kieu-Anh (Hrsg.); Eller-Studzinsky, Bettina (Hrsg.): Selbstorganisiertes Lernen an Hochschulen. Strategien, Formate und Methoden. Bielefeld: wbv (2019) S. 155-168
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheTeachingXchange. 3
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-7639-5996-9
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-185572
SchlagwörterVirtuelles Unternehmen; Berufsbezug; Projektlernen; Innovation; Theorie-Praxis-Beziehung; Berufspraxis; Hochschule; Hochschullehre; Lehrform; Praxisbezug; Projekt; Ostwestfalen-Lippe; Deutschland
AbstractIm Kontext des öffentlichen Employability-Diskurses werden auch Hochschulen vermehrt in der Verantwortung gesehen, Studierende auf die Berufspraxis und deren Herausforderungen vorzubereiten. [...] Um diese Forderungen nach einer praxis- und berufsbezogenen Hochschullehre aufzugreifen, wurde im Rahmen des Projekts „PraxiS OWL plus – Praxisorientiertes und innovatives Studieren an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe“ das Lehrformat „Virtuelle Unternehmen“ in sechs von neun Fachbereichen an der Technischen Hochschule Ostwestfalen Lippe eingeführt. Dieses Lehrformat kombiniert didaktische Innovation mit unmittelbarem Praxisbezug und schafft damit Lernräume, die die Entwicklung berufsrelevanter Kompetenzen unterstützen. Dieser Beitrag gibt sowohl einen Einblick in die theoretischen und didaktischen Grundlagen des Lehrformats „Virtuelle Unternehmen“ als auch Hinweise zur Umsetzung und zu Gelingensmustern in verschiedenen Fach- und Lernkulturen. Dafür werden das virtuelle Unternehmen „Lebensmittelwerkstatt“ des Fachbereichs „Life Science Technologies“ und das virtuelle Unternehmen „Detmolder Campus Agentur“ des Fachbereichs „Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur“ mit ausgewählten Projektbeispielen näher in den Blick genommen und anhand dieser Chancen und Herausforderungen des Lehrformats in der Hochschulpraxis verdeutlicht. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)