Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSchwerdt, Ulrich
TitelKinder mit Behinderungen in der Volksschule des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.
Historische Modelle der Integration und ihre zeitgenössische Diskussion.
QuelleBerlin u.a.: Peter Lang (2019), 288 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheStudien zur Bildungsreform. Neue Folge, 1
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen, Tabellen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Monographie
ISBN978-3-631-79648-1; 978-3-631-79659-7
DOI10.3726/b15913
SchlagwörterInklusion; Behinderung; Schulpädagogik; Bildungsgeschichte; Schule; Deutschland (bis 1945); Österreich
AbstractDas gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderungen in der Regelschule erscheint in den aktuellen Diskussionen um die Inklusion vielfach als etwas gänzlich Neues. Befürworter wie Skeptiker nehmen den von der UN-Behindertenrechtskonvention angestoßenen Bruch mit der überkommenen Organisationsform von getrennten Regel- und Förderschulen je nach Standort als Ausweis einer besonders fortschrittlichen oder fragwürdigen Neuausrichtung des Schulsystems wahr. Dass es bereits im 19. und frühen 20. Jahrhundert Versuche gab, Kinder mit besonderen Förderbedürfnissen in die allgemeine Volksschule zu integrieren, ist dagegen fast unbekannt. Die vorliegende Studie stellt ausgewählte historische Konzepte des Gemeinsamen Lernens in ihrem historischen Entstehungszusammenhang dar und zeichnet die außerordentlich kontroversen zeitgenössischen Debatten nach, die um diese Ansätze geführt wurden. Darüber hinaus fragt sie nach den Ursachen ihres Scheiterns. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2020-07
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)