Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorZenker, Tobias
TitelStudentische E-Tutorinnen und E-Tutoren qualifizieren. Problemfeld Studierenden-Lehrenden-Kommunikation oder: "Wenn das Küken mehr weiß als das Huhn“.
QuelleAus: Aßmann, Sandra (Hrsg.); Bettinger, Patrick (Hrsg.); Bücker, Diana (Hrsg.); Hofhues, Sandra (Hrsg.); Lucke, Ulrike (Hrsg.); Schiefner-Rohs, Mandy (Hrsg.); Schramm, Christin (Hrsg.); Schumann, Marlen (Hrsg.); van Treeck, Timo (Hrsg.): Lern- und Bildungsprozesse gestalten. Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung (JFMH13). Münster ; New York: Waxmann (2016) S. 193-203
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheMedien in der Wissenschaft. 70
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISSN1434-3436
ISBN978-3-8309-3397-7 ; 978-3-8309-8397-2
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-168451
SchlagwörterQualifizierung; Konzept; Ablaufplanung; Struktur; Student; Tutor; Expertenwissen; Lehrender; Kommunikationssituation; Implementierung; Hochschullehre; E-Learning; Blended Learning; Universität; Paderborn
AbstractAn der Universität Paderborn wird seit 2011 die Qualifikation studentischer E-Tutorinnen und E-Tutoren vorangetrieben, die Lehrende bei der Implementierung von E-Learning-Szenarien in die Lehre unterstützen sollen. Der vorliegende Praxisbericht beschreibt zum einen den Ablauf und die Struktur der Qualifikation zur E-Tutorin bzw. zum E-Tutor an der Universität Paderborn und fokussiert zum anderen den Teilaspekt der Kommunikation zwischen Lehrenden und E-Tutorinnen und E-Tutoren. Hierbei stehen vor allem die Asymmetrie der Kommunikationssituation und die sich daraus ergebenden Probleme für dasTu torenprojekt im Zentrum. Im Anschluss an die Problematisierung dieses Aspektes werden Maßnahmen zur Intervention, die z.T. auf der JFMH-Nachwuchstagung entwickelt wurden, und deren Implementierung beschrieben. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)