Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenSchafroth, Elmar (Hrsg.); Wirtz, Nora (Hrsg.); Conte, Domenico (Hrsg.)
TitelNatur und Kultur in den Geisteswissenschaften. 1. Auflage.
Paralleltitel: Natura e cultura nelle scienze dell’uomo.
QuelleOberhausen: ATHENA (2019), 348 S.    Verfügbarkeit 
ReiheBeiträge zur Kulturwissenschaft. 42
BeigabenIllustrationen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch; italienisch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN978-3-89896-694-8
SchlagwörterGeisteswissenschaften; Philosophie; Italienisch; Philologie; Geschichtswissenschaft; Literaturwissenschaft; Sprachwissenschaft; Germanistik; Anglistik; Romanistik; Psychologie
AbstractDie Idee von der Trennung von Körper und Geist hat in den letzten Jahrzehnten eine radikale Wandlung erfahren. Ausgehend von ganz unterschiedlichen Bereichen (von der Phänomenologie bis zu den Neurowissenschaften, von der Linguistik bis zur Philosophie des Geistes und der künstlichen Intelligenz) hat sich die Distanz zwischen Körper und Geist nach und nach verringert, bis sie fast verschwunden ist. Dieser Prozess der allmählichen Erosion der traditionellen Trennung von Körper und Geist, die zentrale Rolle, die der Körper und die Emotionen nunmehr einnehmen, und die Tatsache, dass von einem verkörperten Geist gesprochen werden kann, sind Phänomene, die mit der problematischen Beziehung von Natur und Kultur in Verbindung gebracht werden können, welche im Mittelpunkt des vorliegenden Bandes steht. Die Beiträge versuchen, die Dichotomie dieses Begriffspaares aus Sicht der Philosophie, Geschichte, Linguistik und Literatur einzugrenzen und zu erörtern. (Verlag).

L’idea tradizionale della separazione fra corpo e mente è stata oggetto, negli ultimi decenni, di una radicale rielaborazione. Dalla fenomenologia alle neuroscienze, dalla linguistica alle filosofie della mente e dell’intelligenza, la distanza fra corpo e mente si è andata grandemente riducendo sino a essere come annullata. Fenomeni come la progressiva erosione della separazione fra corpo e mente, la centralizzazione del corpo e delle emozioni, l’embodiment e la mente incarnata, sono tutti collegabili al problematico rapporto fra natura e cultura che costituisce il tema del presente volume. I contributi qui raccolti discutono il nesso tra i due concetti dal punto di vista filosofico, storico, linguistico e letterario. (Verlag)
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2020-04
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)