Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenMitchell, David; Snyder, Sharon; Ware, Linda
TitelCurricular cripistemologies. The crip/queer art of failure.
QuelleAus: Budde, Jürgen (Hrsg.); Offen, Susanne (Hrsg.); Tervooren, Anja (Hrsg.): Das Geschlecht der Inklusion. Opladen ; Berlin ; Toronto: Verlag Barbara Budrich (2016) S. 37-53
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheJahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. 12
Spracheenglisch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8474-0794-2; 978-3-8474-0922-9
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-157521
SchlagwörterInterdependenz; Interdependenzhypothese; Inklusion; Normative Pädagogik; Sonderpädagogik; Behinderung; Abhängigkeit (Soz); Pädagogische Theorie; Abweichendes Verhalten; Curriculum; Sonderpädagogische Förderung; Integrationshemmung; Integrative Behindertenpädagogik; Pädagogische Praxis; Bildungserfolg; Koedukation; USA
Abstract

Die Autoren formulieren mit ihrem Essay eine Konzeption von Pädagogik, die Interdependenz als menschliche Grundkonstante in den Mittelpunkt stellt. Entgegen bestehender Konstruktionen von disability in älteren und neueren Fassungen von Inklusion fordern sie das normative Curriculum und die dort eingeschriebenen Normalisierungen heraus, um ein Differenzverständnis in Abgrenzung zu neoliberalen Einschlusspraxen zu entwerfen. In der Auseinandersetzung mit US-spezifischen Programmen wie „No Child Left Behind“, die erheblichen Einfluss auf Inklusionsvorstellungen weltweit genommen haben, illustrieren die Autoren, welche Normalisierungspraktiken und Formen des Unsichtbarmachens darin eingeschrieben sind. Dieser Analyse stellen sie unter Bezug auf die queere Theoretisierung von Devianz eine widerständige „Cripistemology“ entgegen, die sie mit einem Ausblick auf Forschungsbedarfe, Praktiken der Hochschulbildung und bildungspolitische Schlussfolgerungen ausformulieren. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)