Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenFrohn, Julia (Hrsg.); Brodesser, Ellen (Hrsg.); Moser, Vera (Hrsg.); Pech, Detlef (Hrsg.)
TitelInklusives Lehren und Lernen. Allgemein- und fachdidaktische Grundlagen.
QuelleBad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (2019), 209 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheInterdisziplinäre Beiträge zur Inklusionsforschung; Klinkhardt Forschung
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
ISBN978-3-7815-2289-3
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-167592
SchlagwörterIntegrative Pädagogik; Pädagogische Praxis; Empirische Untersuchung; Interdisziplinäre Forschung; Einstellung (Psy); Selbstwirksamkeit; Lehrbefähigung; Lehramtsstudent; Lehrerbildung; Heterogene Klasse; Adaptiver Unterricht; Didaktisches Modell; Integrative Didaktik; Heterogene Lerngruppe; Fachdidaktik; Inklusion; Sprachbildung; Lateinunterricht; Englischunterricht; Geschichtsunterricht; Informatikunterricht; Sachunterricht; Professionalisierung; Integrative Behindertenpädagogik; Sonderpädagogik; Heterogenität; Integration; Perspektive; Forschungsprojekt; Deutschland
AbstractInklusives Lehren und Lernen zielt auf eine umfassende Bildung für alle, die Barrieren abzubauen hilft und die Entwicklung individueller Kompetenzen begünstigt. Dafür bedarf es sowohl einer inklusiven Didaktik als auch einer inklusionssensiblen Lehrkräftebildung. Im vorliegenden Band werden Konzepte vorgestellt, die auf dem "Didaktischen Modell für inklusives Lehren und Lernen" beruhen, das forschungsbasiert im interdisziplinären Austausch im Projekt FDQI-HU an der Professional School of Education der Humboldt-Universität zu Berlin entwickelt wurde und Grundprinzipien für das Unterrichten heterogener Lerngruppen beinhaltet. Ausgehend von Erläuterungen zu den einzelnen Modellinhalten werden in sieben fachspezifischen Beiträgen (Englisch, Geschichte, Informatik, Latein und Sachunterricht sowie Sonderpädagogik und Sprachbildung) Möglichkeiten der Umsetzung des didaktischen Modells erörtert. Den Abschluss des Bandes bilden empirische Untersuchungen zum Inklusionsverständnis Studierender sowie zu den Konzepten der Heterogenitätssensibilität, adaptiven Lehrkompetenzen und Selbstwirksamkeitsüberzeugungen im Hinblick auf das Unterrichten heterogener Lerngruppen. Dieses Buch richtet sich an Forschende, Dozierende und Studierende in der Lehrkräftebildung und an alle, die sich für die Gestaltung und Umsetzung inklusiven Lehrens und Lernens interessieren und einsetzen. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2019/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)