Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenWestphal, Andrea; Gronostaj, Anna; Vock, Miriam; Emmrich, Rico; Harych, Peter
TitelDifferenzierung im gymnasialen Mathematik und Deutschunterricht - vor allem bei guten Diagnostiker/innen und in heterogenen Klassen?
Paralleltitel: Differentiation in mathematics and in German lessons on grammar school level - is it to be found mainly among good diagnosticians and in heterogeneous classes?
QuelleIn: Zeitschrift für Pädagogik, 62 (2016) 1, S. 131-148
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0044-3247
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-167092
SchlagwörterKompetenz; Empirische Untersuchung; Urteil; Diagnostik; Schuljahr 08; Sekundarstufe I; Gymnasium; Gesamtschule; Lehrer; Schüler; Schülerbeurteilung; Schülerleistung; Binnendifferenzierung; Differenzierender Unterricht; Deutschunterricht; Regressionsanalyse; Mathematikunterricht; Professionalisierung; Bewertung; Heterogenität; Brandenburg
AbstractDas Anliegen der Studie ist es, zu prüfen, inwiefern eine differenzierende Unterrichtspraxis in den Fächern Mathematik und Deutsch im Zusammenhang mit der Wahrnehmung von Leistungsheterogenität und der Diagnosegenauigkeit von Lehrkräften steht. Der Untersuchung lagen Leistungsdaten aus den Vergleichsarbeiten (VERA-8) und Lehrerurteile über N = 1803 Schüler/innen der achten Jahrgangsstufe an Gymnasien im Land Brandenburg zugrunde sowie Schülereinschätzungen zur Differenzierung im Unterricht. Hierarchische Regressionsanalysen zeigen, dass Mathematiklehrkräfte aus Sicht der Schüler/innen umso stärker differenzierend unterrichten, je besser sie die Leistungsstände der Schüler/innen einschätzen können. Im Fach Deutsch findet differenzierender Unterricht in geringerem Umfang statt und es zeigen sich keine Zusammenhänge mit der Diagnosegenauigkeit. (DIPF/Orig.)

The aim of the study is to examine in how far a differentiating teaching practice in Math and German lessons is linked with the perception of heterogeneity in student performance and with the teachers' diagnostic accuracy. The study is based on performance data from comparative tests (VERA-8) and teacher assessments of N = 1803 students attending 8th grade at grammar schools in the federal state of Brandenburg and on student assessments on differentiation in teaching. Hierarchical regression analyses show that, from the students' perspective, Math teachers differentiate the more in their teaching the better they are able to assess the students' performance level. In German lessons, differentiating forms of teaching are less often applied and there are no links with diagnostic accuracy. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)