Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorBechtel, Mark
TitelKollaborative Aktionsforschungsprojekte im Rahmen der fremdsprachendidaktischen Lehrerbildung: Möglichkeiten und Grenzen.
QuelleAus: Bechtel, Mark (Hrsg.): Fördern durch Aufgabenorientierung. Bremer Schulbegleitforschung zu Lernaufgaben im Französisch- und Spanischunterricht der Sekundarstufe I. Frankfurt am Main; Bern; Wien: Peter Lang Edition (2015) S. 289-321    Verfügbarkeit 
ReiheKolloquium Fremdsprachenunterricht
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-631-63175-1
SchlagwörterFremdsprachenunterricht; Hochschuldidaktik; Fortbildung; Kompetenzorientierte Methode; Aufgabenorientierung; Aktionsforschung; Hochschulwesen; Unterricht; Didaktik; Bremen
AbstractIm Rahmen des Bremer Schulbegleitforschungsnetzwerks „Fördern durch Aufgabenorientierung“ arbeiteten Teams aus je einer Französisch- bzw. Spanischlehrkraft und fortgeschrittene Studierende des lehramtsbezogenen Masterstudiengangs Französisch bzw. Spanisch der Universität Bremen zusammen. Ihre Aufgabe bestand darin, theoriegeleitet Lernaufgaben für den Französisch- bzw. Spanischunterricht der Sekundarstufe I zu entwickeln, im Unterricht zu erproben und die Erprobung unter der selbst gestellten Fragestellung empirisch zu untersuchen. Die hier praktizierte Form der Aktionsforschung zeichnet sich dadurch aus, dass die Teams auf ihre Tätigkeit inhaltlich (Lernaufgabenentwicklung) und forschungsmethodisch (Durchführung eines Aktionsforschungsprojekts) im Rahmen eines Lehrerbildungskonzepts vorbereitet und prozessbegleitet unterstützt wurden. Ziel des Beitrags ist es nachzuzeichnen, welche Erfahrungen die beteiligten Lehrkräfte und Studierenden in den kollaborativen Aktionsforschungsprojekten bei der Entwicklung, Erprobung und Erforschung von Lernaufgaben gemacht haben, und daraus Implikationen für die Lehrerbildung abzuleiten. Bei der Darstellung der Erfahrungen der an den Aktionsforschungsprojekten Beteiligten orientiert sich der Autor an den drei zentralen Phasen der Aktionsforschungsprojekte: der Entwicklung von Lernaufgaben, deren Erprobung im Unterricht und der begleitenden Erforschung. Abschließend wird verdeutlicht, was sich bei der Durchführung der kollaborativen Aktionsforschungsprojekte bewährt hat und für eine Weiterentwicklung modifiziert bzw. ergänzt werden müsste.
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2019-02
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)