Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenReutter, Annegret; Fröhlich-Gildhoff, Klaus
TitelEvaluation der Schulsozialarbeit in der Stadt Freiburg - Phase II.
QuelleIn: Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung, 4 (2018) 1, S. 33-51
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Beigabengrafische Darstellungen; Tabellen; Literaturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2199-7802
SchlagwörterBildungsauftrag; Bildungsforschung; Evaluation; Evaluationsforschung; Forschung; Forschungsergebnis; Fragebogenerhebung; Leitfadeninterview; Eltern; Schule; Schulsozialarbeit; Schulsozialarbeiter; Lehrer; Schüler; Kinder- und Jugendhilfe; Forschungsbericht; Forschungsprojekt; Freiburg im Breisgau
AbstractDer vorliegende Artikel referiert Fragestellungen, empirisches Vorgehen und Ergebnisse der zweiten Phase der Evaluation der Schulsozialarbeit in der Stadt Freiburg. Im Rahmen einer Fragebogenuntersuchung wurden an ausgewählten Schulen Schüler*innen, Eltern, Leh-rer*innen und Schulleitungen befragt - die Ergebnisse daraus wurden mit den Ergebnissen der ersten Evaluationsphase verglichen. Zusätzlich erfolgte über Leitfadeninterviews mit Schulsozialarbeiter*innen und anderen Akteuren des Schulalltags eine Tätigkeits- und Prozessanalyse. Die Ergebnisse zeigen, dass die Praxis der Schulsozialarbeit in Freiburg von allen befragten Akteuren positiv bewertet wird: Schulsozialarbeiter*innen werden als Vertrauenspersonen wahrgenommen, welche unterstützend mit Schüler*innen, Lehrer*innen und teilweise Eltern zusammenarbeiten. Die Ergebnisse der ersten Untersuchungsphase werden weitestgehend bestätigt. Die Tätigkeits- und Prozessanalyse hat gezeigt, dass alle "vier Säulen" der Schulsozialarbeit (Einzelfallhilfe und Beratung, sozialpädagogische Gruppeangebote/Projekte mit Schulklassen, inner- und außerschulische Vernetzung und Gemeinwesenarbeit sowie offene Angebote) realisiert werden - wenn auch in unterschiedlicher Schwerpunktsetzung bzw. Ausprägung. (Orig.).

The article presents empirical questions, design and outcomes of the second step of the evaluation of social work at schools in Freiburg, Germany. In a mixed methods design, questionnaires had been applied to pupils, parents, teachers and school heads. Guided interviews with social workers/pedagogues and other workers in everyday school life have been realized. The results show a positive acceptance of school social work by all questioned groups: they show that social workers are found to be trusted school workers, who support and work alongside pupils, teachers and parents. These results affirm to the further examination. A task and process analysis shows that the four cores of social work in schools (individual casework, social group work/project with classes, community work/networking and open offers for all pupils) were realized. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
Update2018/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)