Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
InstitutionEuropäische Kommission
TitelEin Blick in die Zukunft.
Wissenschaftliche Forschung in der Europäischen Union.
QuelleLuxemburg: Amt f. amtl. Veröff. d. EG (2004), 22 S.
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheEuropa in Bewegung
BeigabenIllustrationen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Monographie
ISBN92-894-8071-8
SchlagwörterForschung; Forschungsplanung; Neue Technologien; Forschungspolitik; Ernährung; Gesundheit; Staat; Umwelt; Investition; Prognose; Europäische Union
AbstractForschung ist eine Investition in den Wohlstand von morgen. Die Früchte der Anstrengungen, die heute unternommen werden, können vielleicht erst in einigen Jahren geerntet werden. Doch wenn wir heute nicht investieren, müssen künftige Generationen dies teuer bezahlen. Die Europäische Union ist sich bewusst, was auf dem Spiel steht, wenn sie bis zum Jahr 2010 zum dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt werden möchte. Die Konkurrenz ist groß: Gegenwärtig geben die Vereinigten Staaten und Japan jeweils mehr Geld für Forschung und Entwicklung (FuE) aus als die EU und ihre Mitgliedstaaten. Um in diesem Wettbewerb bestehen zu können, verfolgt die EU eine Strategie. So sollen einzelstaatliche Forschungsanstrengungen optimal genutzt und gleichzeitig Ressourcen dort zusammengelegt werden, wo Einzelaktionen unzureichend und bruchstückhaft erscheinen. Dadurch wird ein grenzüberschreitender Europäischer Forschungsraum geschaffen, in dem Wissenschaftler aus der ganzen EU ihre Kräfte im Streben nach Spitzenleistungen bündeln. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2006/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)