Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inSchmole, Matthias
TitelSportaktivität von Bildungsbürgern: Selbstbezogen und wenig sozial.
QuelleIn: Sportunterricht, 46 (1997) 10, S. 428-435    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-2402
SchlagwörterEmpirische Untersuchung; Fragebogenerhebung; Gesellschaft; Motivationsforschung; Sachinformation; Sport; Sportpraxis; Soziologie; Freizeitsport
AbstractDie Soziologie kann bisher das Phänomen des Freizeitsports in modernen Gesellschaften nur ansatzweise erklären. Überraschung, Kreativität, Hoffnung und Geheimnis sind Motive für jüngere Sportler/innen, die es gewohnt sind, ihre Freizeit oder auch ihre Zeit ganz allgemein selbst zu organisieren. Sport wird in der Regel nicht aus gesundheitlichen Motiven betrieben. Auch das soziale Motiv ist bei weitem nicht so ausgeprägt, wie gemeinhin angenommen. Beide Motive werden indessen didaktisch immer wieder in den Vordergrund geschoben. Damit geht der Sportunterricht, der auf lebenslanges Sporttreiben vorbereiten soll, an den wahren Bedürfnissen einer breiten Mehrheit vorbei. Auch das Sportangebot der Vereine muß der zunehmenden Individualisierung Rechnung tragen und kann ebenso wie die Schule den Sport nicht als Vehikel für abstrakte und übergeordnete Ziele betrachten. (Verlag).
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1999_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Sportunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)