Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inHerrmann, D.
TitelObjektorientiertes Programmieren in der Schule?
QuelleIn: Praxis der Mathematik, 39 (1997) 2, S. 73-78    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0032-7042
SchlagwörterAllgemein bildende Schule; Lernziel; Curriculum; Informatikunterricht; Objektorientierte Programmiersprache
AbstractDas objektorienterte Programmieren (OOP) ist inzwischen der akzeptierte Stand der Dinge in der Informatik. Dies ist vielleicht Grund genug, eine moegliche Realisierbarkeit in der Schule ins Auge zu fassen. In diesem Beitrag wird versucht, anhand einiger und auf die Schule zugeschnittener Beispiele (wie Primzahlzerlegung, Dreiecksberechnung, Flaecheninhalte von Vierecken, Volumina von Rotationskoerpern und Intervallschachtelung) die Kerninhalte ( Paradiadigma) des OOP zu diskutieren. Als Programmiersprache wird das weitverbreitete C+ + gewaehlt, fuer das es jetzt preisguenstige Shareware-Versionen gibt. Fuer Leser mit Turbo- Kenntnissen wird auch ein objektorientiertes Programm in dieser Sprache gegeben. (FIZK).
Erfasst vonFIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Mathematik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)