Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
TitelAusländische Gastdozenturen stärken.
QuelleIn: Forschung & Lehre, 4 (1997) 4, S. 188    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0945-5604
SchlagwörterFörderungsmaßnahme; Hochschulsonderprogramm; Hochschullehrer; Studienangebot; Deutscher Akademischer Austauschdienst; Gastdozent; Gastwissenschaftler; Deutschland
AbstractDer DAAD will Gastdozenturen ausländischer Hochschullehrer in Deutschland stärken. Im Rahmen des Hochschulsonderprogramms III von Bund und Ländern werden in den Jahren 1997 bis 2000 voraussichtlich 26 Mio. DM (pro Jahr 6,5 Mio. DM) dafür ausgegeben. Das Programm soll für alle Bundesländer und für alle Fächer gelten. Ob eine Gastdozentur gefördert wird, wird eine Hochschullehrer-Kommission des DAAD entscheiden. Der DAAD begründet seine Initiative damit, daß 90 Prozent aller deutschen Studenten nicht mehr im Ausland studieren würden. Ausländische Gastwissenschaftler könnten durch Fachkenntnisse aus ihrem Land das Studium in Deutschland bereichern. Die Veranstaltungen der ausländischen Gastdozenten sollen in das Lehrangebot der deutschen Hochschulen integriert werden und können von den Studenten als Studien- und Prüfungsleistung angerechnet werden. Veranstaltungen in einer Fremdsprache sind dabei besonders erwünscht. Anträge können Fachbereiche und Fakultäten durch ihren Sprecher bzw. Dekan unter Mitzeichnung des Rektors bzw. Präsidenten der Hochschulen stellen. Es muß genau begründet werden, wodurch die neue Gastprofessur zur Internationalisierung des Lehrangebots beitragen kann. Die Begründung, daß das Personal knapp sei reicht nicht aus. Kontaktadresse ist angegeben. (HOF/Text vollständig übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Forschung & Lehre" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)