Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inKostrzewa, Frank
TitelWorterklaerungen durch Beispiele. Merkmale verstehens- und behaltensfoerdernder kontextueller Bedeutungserklaerungen.
QuelleEgelsbach: Haensel-Hohenhausen (1994), 218 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenAnhang; Anmerkungen; Literaturangaben; Tabellen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch; englische Zitate
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISSN0944-7091
ISBN3-8267-1039-8
SchlagwörterEmpirische Forschung; Sprachlehrforschung; Statistische Auswertung; Versuchsperson; Diagnostischer Test; Didaktische Grundlageninformation; Erklärung; Fachdidaktik; Kontext; Lexikon; Wort; Wortschatz; Fremdsprachenunterricht; Zweitsprachenerwerbsforschung; Englisch; Englisch als Zweitsprache; Forschungsprojekt
AbstractIn einer empirischen Untersuchung (mit 57 erwachsenen Sprachenlernern an der Universitaet Bielefeld) ist der Autor der Frage nachgegangen, wie kontextuelle Bedeutungserklaerungen gestaltet sein sollten, um neuen Wortschatz richtig verstehen und dauerhaft behalten zu koennen. Verwendet wurden Woerterbuchdefinitionen und selbst konstruierte Beispiele. Zu den Ergebnissen zaehlen u. a. die Empfehlung, kontextuelle Bedeutungserklaerungen ausreichend lang ausfallen zu lassen (zwischen 15 und 25 Woertern), das zu vermittelnde Wort moeglichst am Ende einer Erklaerung zu positionieren und den sprachlichen Schwierigkeitsgrad der verwendeten Erklaerungstexte niedrig zu halten. Wichtig ist ferner, dass jeder Kontext mehrere Praemissen enthaelt, mit denen das Weltwissen der Lernenden inhaltlich aktiviert werden kann. (IFS).
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)