Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inPommerin-Goetze, Gabriele
TitelErziehung zur Mehrsprachigkeit in Europa.
QuelleAus: Artz, Verena (Red.), Cremer, Will (Red.): Lernen fuer Europa. Bonn: Bundeszentrale fuer politische Bildung (1994) S. 113-116    Verfügbarkeit 
BeigabenAnmerkungen; Literaturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
SchlagwörterInterkulturelle Kommunikation; Konflikt; Kind; Allgemein bildende Schule; Didaktische Grundlageninformation; Curriculum; Fremdsprachenunterricht; Multilingualismus; Ethik; Ausländerfeindlichkeit; Politik; Religion; Interkultureller Vergleich; Europäische Union; Ausländer; Europa
AbstractDas Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher sprachlicher, kultureller und sozialer Herkunft wird oft nicht als vordergruendige Bereicherung wahrgenommen, sondern ist von Konflikten ungeheuren Ausmasses gekennzeichnet. Im Europa nach 1989 werden soziale und kulturelle Spannungen, religioese Machtkaempfe und Sprachkonflikte anhalten und sich sogar noch vertiefen. Mehrsprachigkeit alleine fuehrt unter diesen Bedingungen nicht automatisch zu groesserem gegenseitigem Verstaendnis, zur profunderen Kenntnis der jeweiligen Kultur(en) und damit zur Akzeptanz des Fremden. Zu der Kompetenz, mehrere Sprachen zu beherrschen, muss eine ethische Dimension kommen, die dafuer sorgt, dass sprachliche Vielfalt verantwortungsbewusst gehandhabt wird. Schule hat in diesem Zusammenhang - wie kein anderer Lebensbereich - eine besondere Verantwortung und Chance wahrzunehmen. Auf diesen Ueberlegungen basiert ein interkulturelles Lernkonzept fuer Schule, welches die Autorin in einer thesenartigen Zusammenfassung umreisst. Unter anderem fordert sie darin, dass alle Herkunftssprachen der Schueler Eingang in den Fremdsprachenkanon der Schule finden sollten. (IFS).
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)