Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenStürmer, Kathleen; Seidel, Tina; Müller, Katharina; Häusler, Janina; Cortina, Kai S.
TitelWhat is in the eye of preservice teachers while instructing?
An eye-tracking study about attention processes in different teaching situations.
Paralleltitel: Wohin blicken Lehramtsstudierende beim Unterrichten? Eine Eyetracking Studie zu Aufmerksamkeitsprozessen in unterschiedlichen Lehrsetting.
QuelleAus: Seidel, Tina (Hrsg.); Thiel, Felicitas (Hrsg.): Videobasierte Unterrichtsforschung. Analysen von Unterrichtsqualität, Gestaltung von Lerngelegenheiten und Messung professionellen Wissens. Wiesbaden: Springer VS (2017) S. 75-92
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheZeitschrift für Erziehungswissenschaft. Sonderheft. 32
BeigabenIllustrationen
Spracheenglisch
Dokumenttyponline; gedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-658-15738-8
DOI10.1007/s11618-017-0731-9
SchlagwörterEmpirische Untersuchung; Aufmerksamkeit; Wahrnehmung; Exploration; Lehramtsstudent; Lehrerausbildung; Microteaching; Unterricht; Sehen; Bewegung (Motorische); Analyse; Professionalität; Deutschland; München
AbstractDie Untersuchung von Aufmerksamkeitsprozessen aus der Perspektive der Handelnden beim Unterrichten ist in der Forschung zur Professionellen Unterrichtswahrnehmung bisher weitgehend unberücksichtigt. In dieser Studie werden daher die Blickbewegungen von Lehramtsstudierenden mit Hilfe von mobilem Eyetracking (MET) untersucht. Während des Unterrichtens in standardisierten Lehrsettings (M-Teach) sowie im Klassenunterricht wurden die Blickbewegungen von N = 7 Studierenden aufgezeichnet und Fixierungshäufigkeit und -dauer analysiert. Entsprechend der Annahmen aus der Expertiseforschung zeigt sich, dass Lehramtsstudierende große interindividuelle Unterschiede im Fokus ihrer Aufmerksamkeit aufweisen und diese vorrangig auf einzelne Lernende richten. Die Ergebnisse liefern wichtige Implikationen für die Frage wie Aufmerksamkeitsprozesse bereits zu Beginn der Ausbildung, zum Beispiel durch das Beobachten eigener MET-Videos, geschult werden können. (DIPF/Orig.).

Professional vision research lacks behind regarding the investigation of attention processes in teaching action. In this study, eye movements of preservice teachers were assessed by mobile eye-tracking technology (MET). Eye movements of N = 7 preservice teachers while teaching in standardized instructional situations (M-Teach) and while teaching in classroom were recorded and analyzed with regard to fixation frequency and fixation duration. According to assumptions of expertise research, the results show that preservice teachers strongly differ in their focus of attention. Furthermore, they show that preservice teachers distribute their attention only over a few pupils while teaching. The findings provide important implications with regard to the question how to support attentional processes even at an early stage of professional development, for example by observing own MET videos. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2017/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)