Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inHuerkamp, Dinah
InstitutionBundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz
Titel(Cyber-)Mobbing - Altbekanntes Phänomen oder juristisches Neuland?
QuelleAus: Gewalt im Netz. Sexting, Cybermobbing & Co. Berlin: Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (2014) S. 130-141    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-00-049233-4
SchlagwörterUrheberrecht; Mobbing; Cyberspace; Strafgesetzbuch
AbstractIm Beitrag werden von einer ausgewiesenen Juristin verschiedene Aspekte des Cybermobbings und die rechtlichen Grundlagen dargestellt. Da die Tathandlungen im Zusammenhang mit Cybermobbing äußerst vielfältig sind, beschränkt sich die Autorin auf einige Tatmodalitäten und einen Überblick über die wichtigsten Vorschriften. Hierbei werden einige sich in der Praxis immer wieder stellende Probleme angerissen und vor dem Hintergrund erörtert, inwiefern der immer lauter werdende Ruf nach dem Einschreiten des Gesetzgebers gerechtfertigt ist. Stichworte: Recht am eigenen Bild, Beleidigungstatbestände, Stalking, Recht auf Vergessen. Darüber hinaus wird auch die aktuelle Änderung im Strafgesetzbuch berücksichtigt.
Erfasst vonBundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Berlin
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)