Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inLiese, Karsten Nikolas
TitelDer olympische Internationalismus als kognitiver Entscheidungsprozess und wertrationales Handeln im Modell der Frame-Selektion.
Eine empirische Untersuchung an der Internationalen Olympischen Akademie (IOA). 1. Aufl.
QuelleKöln: Sportverl. Strauß (2014), 342 S.    Verfügbarkeit 
Zugl.: Mainz, Univ., Diss., 2014.
ReiheSportwissenschaftliche Arbeiten
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN978-3-86884-075-9
SchlagwörterErziehung; Erziehungsideal; Empirische Untersuchung; Handlungstheorie; Internationalismus; Soziale Bewegung; Völkerverständigung; Olympische Idee; Sportpädagogik; Sportpolitik; Sportpsychologie; Sportsoziologie; Wissenschaft; Soziologie; Interdisziplinarität; Komitee; Akademie
AbstractMit dem Ausspruch "All Games, All Nations" und dem weltweiten Wandern der Olympischen Spiele steht die Bewegung gemeinhin für enge internationale Beziehungen, einen interkulturellen Austausch und lebhafte Völkerverständigung. Der Internationalismus als Teil der Olympischen Idee ist dabei programmatischer Rahmen, normativer Anspruch, wie auch große Herausforderung zugleich. In der interkulturellen Interaktion wird dem Internationalismus vielfach eine scheinbar verbindende, grenzüberschreitende sowie konfliktüberwindende Kraft zugesprochen. Bei der Vermittlung des Internationalismus kommt der Internationalen Olympischen Akademie (IOA) in Griechenland eine besondere Bedeutung zu. Bei verschiedenen, jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen kommen seit 1961 z.T. mehr als 200 Teilnehmer aus über 100 Staaten zusammen. Trotz diverser staatlicher, religiöser, kultureller oder ethnisch bedingter Konflikte in der Welt wird an der IOA eine internationale Kooperation scheinbar vorbildlich gelebt, die anderswo kaum denkbar ist. Die IOA gleicht dabei einer "ideellen Insel", "olympischen Enklave" oder einem "globalen Mikrokosmos". Mittels einer empirischen Studie wurden ehemalige IOA-Teilnehmer (n)650) aus über 120 Nationen zum "Internationalismus" befragt, die sich im olympischen Kontext kennengelernt haben. Verl.-Info.
Erfasst vonBundesinstitut für Sportwissenschaft, Bonn
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)