Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenKaufhold, Marisa (Hrsg.); Rosowski, Elke (Hrsg.); Schürmann, Mirko (Hrsg.); Knigge-Demal, Barbara (gefeierte Person)
TitelBildung im Gesundheitsbereich.
Forschung und Entwicklung zur beruflichen und hochschulischen Bildung. Festschrift für Barbara Knigge-Demal.
Gefälligkeitsübersetzung: Education in the health sector. Research and development regarding vocational and university education; commemorative publication in honor of Barbara Knigge-Demal.
QuelleBerlin: Lit Verl. (2014), 348 S.    Verfügbarkeit 
ReiheInBVG-Reihe: Bildungs- und Versorgungsforschung im Gesundheitsbereich. 2
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN978-3-643-12467-8
SchlagwörterSozialisation; Curriculum; Gesundheitswesen; Beruf; Professionalisierung; Qualifikationsanforderung; Pflegeberuf; Hochschulpolitik; Hochschullehrer; Pflegewissenschaft; Studiengang; Hochschule; Pflege; Festschrift; Pflegepersonal; Deutschland
Abstract"Der Gesundheitsbereich ist seit Jahrzehnten einem ständigen Wandel ausgesetzt. Ein wachsender Bedarf an Versorgungsleistungen sorgt für qualitative und quantitative Veränderungen. Dies hat Konsequenzen für die berufliche und akademische Bildung in den Gesundheitsberufen. Die Beiträge in diesem Band greifen die bildungsrelevanten Entwicklungen in den Gesundheitsberufen auf und diskutieren daraus resultierende Konsequenzen aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Mit der Initiierung und Durchführung vielfältiger Forschungs- und Entwicklungsarbeiten hat Barbara Knigge-Demal die Entwicklung der Gesundheitsberufe bereichert. Ihr ist dieser Band gewidmet." (Verlagsangabe) Inhaltsverzeichnis: Marisa Kaufhol,, Elke Rosowski, Mirko Schürmann: Vorwort (11-14); Almut Satrapa-Schill: Betrachtungen zur Ausbildungsreform in der Pflege und in den Gesundheitsberufen aus Sicht der Robert Bosch Stiftung (17-28); Hartmut Remmers: Zum Verhältnis von allgemeiner und beruflicher Bildung (29-54); Constanze Eylmann: Der Pflege auf der Spur: Vom Beruf zur Profession? (55-83); Michael Breuckmann: Qualifikation für alle - Bildung im Gesundheitswesen (85-95); Johannes Korporal, Bärbel Dangel: Der schlussendlich schwierige Einstieg in die Akademisierung der Pflege und seine Prämissen für die Entwicklung (97-115); Ulrike Greb: Visionen beruflicher Bildung (117-130); Ursula Walkenhorst, Annette Nauerth: Gesundheitsbezogene Hochschuldidaktik - ein Desiderat in der didaktischen Diskussion (133-148); Annette Nauerth, Simone Rechenbach, Renate von der Heyden: Kompetenzorientierte Hochschullehre - Implikationen des Forschungsprojektes Transitionen (149-165); Ulrike Weyland, Mirko Schürmann, Bettina Shamsul, Daniela Schlindwein: Übergänge erleichtern und Studienerfolge sichern - Ansätze des BMBF-Projektes bequaSt 167-191); Mirko Schürmann, Christian Grebe: Psychometrische Überprüfung eines Instruments zur Einschätzung pädagogischer Handlungskompetenzen (193-227); Inge Bergmann-Tyacke: Internationalisierung im Dualen Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege (229-249); Marisa Kaufhold, Elke Rosowski: Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Pflegeberufen. Herausforderungen und Perspektiven (253-268); Gertrud Hundenborn: Curriculumentwicklung in der Pflegebildung - Rückblick, Standards, Perspektiven (269-284); Eva Trompetter: Die Altenpflegehilfeausbildung aus Sicht der Lernenden und Lehrenden (285-307); Birgit Marx: Ansätze alterns- und lebenslagengerechter Personal- und Organisationsentwicklung im Sozial- und Gesundheitswesen auf der Folie von Qualifikationsrahmen (309-322); Kerstin Schönlau: Kompetenzsteigerung durch strategische betriebliche Fortbildungsplanung - Umsetzungsbeispiele (323-344).
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Mannheim
Update2015/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)