Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSchäffter, Ortfried
TitelÜbergangszeiten - "Transitionen" und "Life Trajectories". Navigieren durch Bildungslandschaften im Lebenslauf.
QuelleAus: Schmidt-Lauff, Sabine (Hrsg.); Felden, Heide von (Hrsg.); Pätzold, Henning (Hrsg.): Transitionen in der Erwachsenenbildung. Gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Übergänge. Opladen u.a.: Budrich (2015) S. 19-34
PDF als Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheSchriftenreihe der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8474-0753-9; 3-8474-0753-8
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-130066
SchlagwörterBildungsbiografie; Bildungsgang; Bildungssystem; Übergang; Erwachsenenbildung; Lebenslauf
AbstractIn den folgenden Überlegungen wird Übergang als eine relationale Kategorie (Schäffter 2013) gefasst, in einen steuerungstheoretischen Deutungshorizont gestellt und dabei zwischen mehreren Strukturvarianten unterschieden. Hierdurch lässt sich das biographietheoretische Konstrukt eines "transitorischen" Übergangs auf gesellschaftliche Differenzierung beziehen und als Ausdruck eines epochalen Wechsels von der segmentären zur funktionalen Differenzierung des Bildungssystems deuten. Damit verschränkt sich Biographieforschung mit einer Theorie gesellschaftlicher Transformation. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDeutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen, Bonn
Update2016/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code