Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenKapferer, Stefanie; Lhotta, Katharina; Sperk, Verena
TitelIKT-Unterricht in DaZ-Basisbildungskursen für Frauen und Mädchen. Ein Erfahrungsbericht.
QuelleIn: Magazin Erwachsenenbildung.at, 11 (2017) 30, 7 S.
PDF als Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1993-6818
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-128935
SchlagwörterFrau; Informations- und Kommunikationstechnologie; Medieneinsatz; Medienkompetenz; Grundkurs; Lernplattform; Unterricht; Deutsch als Zweitsprache; Migrationshintergrund; Erfahrungsbericht; Online-Kurs; Tablet PC; Mädchen; Innsbruck; Österreich
AbstractWelche Lernanwendungen und Geräte sind in DaZ-Basisbildungskursen für Lernerinnen, die noch wenig Deutsch sprechen und wenig Erfahrung mit Computern haben, tatsächlich nützlich und gewinnbringend? Wo liegen Herausforderungen, Hürden und Potenziale und was sind die Bedürfnisse, Ziele und Wünsche der Lernerinnen? Der vorliegende Erfahrungsbericht diskutiert die Verwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien in Basisbildungskursen der Bildungs- und Beratungseinrichtung "Frauen aus allen Ländern" in Innsbruck. So können schon die Registrierung einer E-Mail-Adresse, das Erstellen eines Accounts sowie das Einloggen an sich für die Lernerinnen eine große Hürde bei der Verwendung herkömmlicher Online-Lernplattformen darstellen und viele von deren Nutzung ausschließen. Die Herausforderung besteht in diesem Bereich, so das Resümee der Autorinnen, in der Entwicklung von Lernapplikationen, die nicht nur von den Lehrenden, sondern auch von den Lernenden unkompliziert und eigenständig genutzt werden können. Als bevorzugtes Gerät hat sich in den beschriebenen DaZ-Basisbildungskursen das Tablet bewährt, das im Gegensatz zu Laptops und Stand-PCs in seiner Oberfläche übersichtlicher gestaltet ist und durch einen haptischen Zugang den Lernerinnen oft eine sehr intuitive Handhabung ermöglicht. (DIPF/Orig.).

What learning applications and devices are actually useful and profitable in German as a Second Language basic education courses for learners who speak little German and have little experience with computers? Where do challenges, hurdles and potentials lie and what are the needs, objectives and wishes of the learners? This progress report discusses the use of information and communication technologies in basic education courses at the educational and counseling centre "Women from All Countries" in Innsbruck. Even the registering of an email address, the creation of an account and logging in can be a great hurdle to using normal online learning platforms and exclude many from taking advantage of them. The authors conclude that the challenge is to develop learning applications that can be used straightforwardly and independently not just by instructors but also by learners. The tablet is the device of preference in German as a Second Language basic education courses. In contrast to laptops and stand alone PCs, its surface is more clearly structured and learners can operate it very intuitively due to its haptic approach. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDeutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update2017/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Magazin Erwachsenenbildung.at" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code