Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorRuin, Sebastian
TitelVielfältige Körper?
Eine empirische Untersuchung zu Körperbildern von Sportlehrkräften vor dem Hintergrund des Inklusionsdiskurses.
QuelleIn: German journal of exercise and sport research, (2017) online first, 07 March 2017, S. 1-11
PDF als Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2509-3150; 2509-3142
DOI10.1007/s12662-017-0452-5
SchlagwörterBildungsforschung; Unterricht; Didaktik; Körperbild; Sportunterricht; Inklusion; Lehrer; Lehrerin; Schulsport; Körper (Biol); Deutschland
AbstractDer Körper bzw. dessen gesellschaftliche und individuelle Bedeutung unterliegt in unseren (westlichen) Gesellschaften einem erheblichen Wandel. Dabei rücken aktuell die virulenten Forderungen nach Inklusion vermehrt vielfältige, teilweise neue Auffassungen von Körper in den gesellschaftlichen Fokus. Diese Veränderungen sind für die Schule als Sozialisationsinstanz von hoher Bedeutung; insbesondere im Schulsport werden sie am und mit dem Körper für alle Beteiligten sicht- und erfahrbar. Ausgehend von einer körpersoziologisch begründeten Differenzierung - in Auffassungen des Körpers als Objekt einerseits sowie subjektivierenden Perspektiven andererseits - verfolgt der Beitrag das Anliegen, die Körperbilder von Sportlehrkräften innerhalb dieses Spannungsfeldes zu verorten und vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen zu diskutieren. Datengrundlage ist eine Interviewstudie mit 49 nordrhein-westfälischen Lehrkräften. Eine typenbildende qualitative Inhaltsanalyse des erhobenen Materials macht insgesamt eine Neigung der Lehrkräfte zu objektivierenden Körperbildern sichtbar. Gleichwohl zeigen Differenzierungen anhand von Schulform, Berufserfahrung, Vorerfahrungen mit inklusivem Unterricht und Geschlecht äußerst unterschiedliche Tendenzen. (Verlag).

The body as well as its social and individual meaning are undergoing considerable changes in western societies. Thereby, the current demands for inclusion are increasingly bringing a number of different and sometimes new views of the body into the focus of our society. These changes are of great importance for the socialization function of schools; especially in physical education classes, these are visible on and experienced with the body by all participants. Starting with a differentiation that is based on sociology of the body - in the concepts of the body as an object, on the one hand, and subjective perspectives, on the other - this article aims to identify body images of physical education teachers in this broad area and discusses these against the background of current developments. Interviews with 49 teachers in North Rhine-Westphalia form the basis for the data. A type-generating qualitative content analysis of the collected material makes it possible to identify a teacher’s inclination towards objectifying body images. At the same time, very different tendencies based on school form, work experience, and previous experience with inclusive teaching, and gender are found. (Verlag)
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2017-07
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "German journal of exercise and sport research" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code