Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenFegter, Susann; Heite, Catrin; Mierendorff, Johanna; Richter, Martina
TitelNeue Aufmerksamkeiten für Familie.
Diskurse, Bilder und Adressierungen in der Sozialen Arbeit.
QuelleAus: Fegter, Susann (Hrsg.); Heite, Catrin (Hrsg.); Mierendorff, Johanna (Hrsg.): Neue Aufmerksamkeiten für Familie. Diskurse, Bilder und Adressierungen in der Sozialen Arbeit. Lahnstein: Verlag Neue Praxis (2015) S. 3-11
PDF als Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheNeue Praxis. Sonderheft. 12
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISSN0342-9857
ISBN978-3-9810815-7-2
SchlagwörterBeobachtung; Aufmerksamkeit; Familie; Eltern; Eltern-Kind-Beziehung; Kind; Politik; Transformation; Sozialpädagogik; Soziale Arbeit; Diskurs; Konzeption; Professionalität; Zielsetzung; Zuständigkeit; Adressatengruppe
AbstractDiese neuen Aufmerksamkeiten für Familie auf fachöffentlicher, professioneller und disziplinärer Ebene markieren den Ausgangspunkt des vorliegenden np-Sonderheftes und formen zugleich seinen analytischen Fokus. Ausgehend von der Annahme, dass Aufmerksamkeiten innerhalb einer begrenzten "Ökonomie der Aufmerksamkeit" (Franck, 1993) Schwerpunkte setzen, die soziale Wirkmächtigkeit entfalten, geht das np-Sonderheft in der Zusammenstellung der Beiträge den Fragen nach, welche Aufmerksamkeiten es konkret sind, die gegenwärtig für Familie und Eltern erzeugt werden: Welche Sichtbarkeiten (re)produzieren sie, aber auch welche Unsichtbarkeiten? Auf wen oder was lenken sie welchen Blick? Welche Verschiebungen finden auf der Ebene von Zuständigkeiten, Konzepten und Zielsetzungen statt? In welche politischen und sozialen Kontexte sind die neuen Aufmerksamkeiten für Familie und Elternschaft eingebettet und wie werden sie in familialen und professionellen Praxen bearbeitet, reproduziert oder auch zurückgewiesen? Auf diesen Ebenen lassen sich Neu-Justierungen, Verschiebungen, Aufmerksamkeitszunahmen und -zuspitzungen beobachten, die wir im Folgenden zunächst einmal Transformationen nennen - mit dem Bewusstsein, dass ausgehend von diesen ersten Beobachtungen eine breite Empirie und vor allem eine theoretische Annäherung vorangetrieben werden müsste, um Transformationen des Verhältnisses von Sozialer Arbeit und Familie in ihrer Gestalt konkretisiert fassen zu können. [...] (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
Update2017/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code