Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorenHasenritter, Karl-Heinz; Pippke, Wolfgang
TitelHumanisierung des Arbeitslebens durch PC-Einsatz?
QuelleIn: Online, (1988) 1, S. 69-73    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterHumanisierung; Personal Computer; Sachinformation; Computer; Software; Arbeitswelt; Gesundheitspolitik; Informatik; Technologischer Wandel; Sozialkunde; Rationalisierung; Sozialamt; Verwaltung; Datenverarbeitung
AbstractAm Beispiel einer PC-gestuetzten Sachbearbeitung im Sozialamt der Stadt Herten, deren Planungsphase 1986 angelaufen ist, wird gezeigt, welche Folgen sich aus den neuen Technologien unter dem Gesichtspunkt der Humanisierung des Arbeitslebens fuer die Mitarbeiter ergeben und welche in Zukunft noch zu erwarten sind. Schwerpunkte sind neben der amtsinternen Kommunikation, das heisst der Kommunikation unter Kollegen, die zu erwartenden Rationalisierungseffekte und das Problem der Neuausstattung des Arbeitsplatzes. Ferner werden kurz die gesundheitlichen Gefaehrdungen skizziert. Intensiver wird dann auf die Kriterien der Softwaregestaltung eingegangen. Frage dabei ist, welche Kriterien das Programm haben muss, um mitarbeiterfreundlich zu sein. Die Studie zeigt, dass sowohl gesundheitliche als auch kommunikative Belastungen ein Problem darstellen, sie zeigt aber auch, dass erhebliche Gestaltungsspielraeume in der Organisation und in der Programmgestaltung bestehen, die im Hinblick auf die Humanisierung des Arbeitslebens effektiv genutzt werden koennen. Eine Tabelle zeigt die Ergebnisse einer Umfrage bei den Mitarbeitern, bezogen auf Erwartungen und Bewertungen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code