Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

TitelEinfuehrung in das Theater des Absurden.
QuelleIn: Deutsch betrifft uns, (1989) 4, S. 32    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0178-0417
SchlagwörterSekundarbereich; Unterrichtseinheit; Arbeitsblatt; Arbeitstransparent; Fotografie; Tafelbild; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Drama; Text; Absurdes Theater; Funktion (Struktur); Theorie; Arrabal, Fernando; Camus, Albert; Ionesco, Eugene; Kafka, Franz
AbstractDas Absurde ist in sehr unterschiedlicher Weise definiert. Allen Definitionen gemeinsam ist wohl die Geisteshaltung, dass die Welt sinnvoll nicht erklaerbar ist. Die Absurditaet menschlichen Daseins laesst sich mit den herkoemmlichen Mitteln des Theaters nicht wiedergeben. Mit der Verfremdung und grotesken Verzerrung von Wirklichkeit setzen die Autoren des Absurden sich vom traditionellen Theater ab. Bereits Kafkas "Kleine Fabel" vermittelt als Grundgefuehl der Absurditaet die Verlorenheit des Menschen. Arrabals "Picknick im Felde" zeigt das Scheitern an einer absurden Wirklichkeit als Ergebnis einer selbstverschuldeten Unmuendigkeit. Die Freiheit des Menschen besteht allenfalls darin, das Absurde zu erkennen, wie Camus am Beispiel des Sisyphos-Mythos verdeutlicht. In Ionescos "Die kahle Saengerin" geht es um die Aufloesung und Krise der Sprache, den Verlust der Kommunikationsfaehigkeit. In "Der neue Mieter" wird der Mensch zum Opfer der Objekte, die Realitaet schlaegt ins Irreale und Groteske um. Die Schueler sollen anhand der zusammengestellten Materialien Merkmale des absurden Theaters erarbeiten und sich mit der Funktion dieses Theaters auseinandersetzen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Absurdes Theater.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsch betrifft uns" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code