Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBoensch, Manfred
Titel"Auf den Lehrer kommt es an".
QuelleIn: Lehrer-Journal. Sonderschulmagazin, 9 (1987) 12, S. 3-6    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0930-696x
SchlagwörterErziehungsstil; Erziehungseinstellung; Lehrerausbildung; Lehrerrolle; Sonderpädagogik; Bildungspolitische Schrift
AbstractEine Problemlinie, wie der Lehrer als Paedagoge zu verstehen ist, stellt die Lehrerausbildung dar, die nach dem letzten Weltkrieg getragen war vom Gedanken der Menschenbildung i. S. Hermann Nohls: Lehrerbildung bedeutete somit Menschenbildner werden. Ab den 60er Jahren entstanden groessere Paedagogische Hochschulen mit dem Ziel einer wissenschaftlichen Lehrerausbildung. Waehrend zuvor der Lehrer (fachlich dilettantisch) eine Vielzahl von Faechern unterrichtete, entstand nun der Zweifachlehrer. Die andere Problemlinie stellen die Autoritaetsverhaeltnisse dar; die Kritik des Autoritaetsbegriffs fuehrte zur Reduktion von Erziehung zugunsten von "Freundschaft mit Kindern". Aeusserungen von Schuelern lassen erkennen, dass Anstoesse zur Persoenlichkeitsentwicklung und beispielhafte Vorbilder gefragt sind. Die Schueler suchen Orientierung und erwarten vom Lehrer Engagement fuer seinen Unterricht, auch wenn dabei zwischen Lehrer u. Schueler Reibungen entstehen. Die Wissenschaftlichkeit der Lehrerausbildung darf aber nicht aufgegeben werden. Dabei ist paedagogisches Handeln voll als gesellschaftspolit. Handeln zu verstehen. Der Lehrer soll dabei bereit sein fuer Veraenderungen, zur Erprobung von Neuem, und die Schule ist nicht nur Unterrichtsanstalt, sondern Lebensort. Die Loesung liegt im Engagement und in der Expressivitaet; letzteres meint, mit sich identisch sein, Gefuehle zeigen. Schule soll den Menschen bilden u. nicht eine reine Intellektualisierung betreiben.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lehrer-Journal. Sonderschulmagazin" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code