Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorMaresch, Wolfgang
TitelKibbuz und Moshav. Kollektive Siedlungen in Israel.
QuelleIn: Praxis Geographie, 19 (1989) 9, S. 32-39    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0171-5178
SchlagwörterIdeologie; Sekundarbereich; Fotografie; Landkarte; Unterrichtsmaterial; Erdkunde; Geografie; Siedlungsgeografie; Siedlungsstruktur; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Immigration; Siedlungspolitik; Zionismus; Religion; Raumplanung; Grafische Darstellung; Materialsammlung; Israel
AbstractBehandelt wird die geschichtliche Entwicklung des Staates Israel, vor allem der Prozess der Besiedlung. Die Durchsetzung des raeumlichen Anspruchs der Juden und ihre Siedlungsstrategie war bestimmt durch schnelle Landnahme und Praesenz, was zu einer verstaerkten Einwanderung fuehrte. Als Siedlungsformen werden der Moshav, der Haus- und Familienstrukturen beibehielt sowie der Kibbuz beschrieben. Der Kibbuz als kollektive Siedlungsform hat sich vor allem im laendlichen Raum durchgesetzt. Die angefuehrten Unterrichtsmaterialien wie Skizzen von Moshav und Kibbuz usw. veranschaulichen die Ausfuehrungen. Ausserdem werden einige Lernziele zu einer moeglichen Unterrichtseinheit ueber kollektive Siedlungen in Israel formuliert und Einsatzmoeglichkeiten des Themas in anderen Lehrplaneinheiten angesprochen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Kollektive Siedlungen in Israel - Relion und Raumentwicklung/ Raumwirksamkeit.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geographie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code