Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorScheuer, Walter
TitelVorlieben fuer Musikinstrumente im Spiegel verfeinerter statistischer Methoden. Zur Konkurrenz d. Methoden.
QuelleIn: Zeitschrift für Musikpädagogik, 13 (1988) 47, S. 19-25    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-2830
SchlagwörterEmpirische Untersuchung; Standardisierter Test; Schulnote; Sachinformation; Klangeigenschaft; Musik; Musikalische Wahrnehmung; Musikästhetik; Musikinstrument; Musiksoziologie; Bewertung; Grafische Darstellung; Jugendlicher
AbstractInstrumentenpraeferenzen von Jugendlichen lassen sich auf der Ebene einer rein verbalen Befragung nur unzureichend ermitteln. Der Autor berichtet von der Durchfuehrung und den Ergebnissen einer eigenen Studie, in der mehrere statistische Methoden miteinander kombiniert wurden. Die Bewertung von sieben Instrumenten (Klavier, Gitarre, Klarinette, Trompete, Violine, Posaune, E-Gitarre) wurde in Form eines Polaritaetsprofils dargestellt, nachdem die Probanden das gleiche Teststueck - von diesen Instrumenten gespielt - gehoert hatten. Hierbei konnten drei Instrumententypen ermittelt werden: 1. Instrumente, die von allen Befragten ueberwiegend positiv bewertet wurden. 2. Instrumente, die eher auf Gleichgueltigkeit stiessen und 3. Instrumente, deren entweder starke Bevorzugung oder Ablehnung auf die Bindung an ein bestimmtes kulturelles Muster schliessen lassen. Die Zusammenfassung der Polaritaetsprofile mittels der sog. Clusteranalyse ergab eine aus 16 Gruppen bestehende "Typologie des Musikinstrumenten-Geschmacks". 6 dieser Hoerertypen stellt der Verfasser exemplarisch vor.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Musikpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code