Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSchoendube, Claus
TitelDie deutschen Bundeslaender und die Europaeische Gemeinschaft.
QuelleIn: Europa im Werden, (1988) Blaue Reihe/15, S. 1-24    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterSachinformation; Bundesland; Europäische Integration; Föderalismus; Gesetzgebung; Grundgesetz; Hoheitsrecht; Politische Bildung; Sozialkunde; Europäische Gemeinschaft; Deutschland-BRD
AbstractDas Heft skizziert die historische Entwicklung des Verfassungskonfliktes zwischen den deutschen Bundeslaendern und der Europaeischen Gemeinschaft, der sich aus der foederativen Struktur der BR-Deutschland ergibt und sich entzuendete an den zunehmenden Eingriffen der EG in Gebiete, die traditionell und durch das Grundgesetz der Laenderhoheit vorbehalten waren, wie z. B. auf dem Gebiet der Bildungs-, Sozial-, Regional- und Wirtschaftspolitik. Die Besorgnis der Laender ueber Eingriffe in ihre ohnehin schwindende eigenstaatliche Kompetenz wird anschliessend anhand von Kommentaren zur Einheitlichen Europaeischen Akte und anhand des Gesetzes zur Europaeischen Akte vom 19.12.1986 erlaeutert. Der Bericht kommt zu dem Ergebnis, dass die Argumentation der Laender nicht einem kleinstaatlichen Egoismus entspringt, sondern dass der Foederalismus das geeignetste Ordnungsprinzip sei, um der unverbindlichen Kooperation, der unkontrollierbaren Technokratie, dem gleichmacherischen Zentralismus und dem hegemonialen Machtstreben entgegenzuwirken.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Europa im Werden" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code